Denmark Open: Zweimal Hauptfeld für Nachwuchs 

Mit den Denmark Open startete heute das nächste Badminton Mega-Event mit der Qualifikation und der ersten Mixedrunde. Gleich zwei deutsche Paarungen schafften den Sprung ins Hauptfeld. Auch Deutschlands Mixedhoffnung Fuchs/Michels war am Abend im Einsatz. Der Tag in der Zusammenfassung. 

Qualifikation: Erfolgreiche Premiere für Youngster

Den Anfang machten die ersten Runden im Mixed. Während Isabel Herttrich/Mark Lamsfuß 21:23 und 17:21 einer taiwanesischen Paarung unterlagen, erreichten Linda Efler/Marvin Seidel durch einen Zweisatzsieg über Kersaudy/Palermo (FRA) die nächste Runde. Hier mussten sich die Gewinner des Spanish International vor einigen Monaten den Japanern Kazuno/Kurihara knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. 

 

Im Herreneinzel erwischte Fabian Roth nicht seinen besten Tag. Gegen den dänischen Lokalmatador Rasmus Messerschmidt unterlag er mit 19:21 und 18:21. Trotz körperlicher Probleme, die den 19-jährigen in seinem Spiel merklich behinderten, zeigte sich der Jugend-Europameister von 2013 beeindruckt von seinem Debüt bei einem Superserie-Turnier. "Mein Spiel war zwar nicht so gut, aber das Turnier ist super ausgerichtet. Die Halle ist klein, doch es läuft hier alles professionell ab", so Roth gegenüber Smashing-News. 

 

Für positive Schlagzeilen sorgten die beiden Nachwuchsdoppel Linda Efler/Lara Käpplein und Marvin Seidel/Mark Lamsfuß. Sie konnten sich in ihrer ersten Qalifikationsrunde jeweils gegen eine dänische Paarung durchsetzen. In Runde 2 profitierten die beiden Paarungen dann von einem Freilos, da ihre ursprünglichen Gegner direkt ins Hauptfeld berufen wurden. Somit dürfen sowohl Efler/Käpplein, als auch Seidel/Lamsfuß im morgigen Hauptfeld antreten.

Mark Lamsfuß nach der geglückten Qualifikation: "Unsere dänischen Gegner waren uns zwar unbekannt, aber sehr unangenehm. Morgen gegen die Taiwanesen Lee/Tsai (Weltranglisten-8.) wird es natürlich richtig schwer!"


Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Mixed: Unglückliche Niederlage in Runde 1

Um 19 Uhr begannen die ersten Spiele der Mixed-Hauptrunde. Dabei trafen die Deutschen Meister Birgit Michels/Michael Fuchs auf die Weltranglisten-19. Chrisnanta/Neo aus SIngapur. Mit einem fulminanten Beginn sicherten sich Fuchs/Michels schnell eine hohe Führung, die sie im ersten Satz nicht mehr hergaben und diesen mit 21:8 für sich entschieden. Doch den besseren Start in den zweiten Durchgang erwischten die Indonesier, die schnell mit 9:3 in Führung gingen. Die Weltranglisten-14, aus Deutschland kämpften sich noch einmal auf 15:17 heran, doch vier schnelle Punktgewinne ihrer Kontrahenten besiegelten den Entscheidungssatz. Dieser war lange ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Fuchs/Michels, doch beim Stand von 13:14 gelangen ihren Gegnern drei Punkte in Folge. Diesen Rückstand konnten die Deutschen nicht mehr kompensieren und so musste man sich nach 49 Minuten Spielzeit mit 15:21 geschlagen geben. 

 

Die Ergebnisse des Tages gibt es hier.


Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0