Bitburger Open - Live Ticker 

Sonntag 1.11. 18:12 Uhr:

Alle Sieger der Bitburger Open 2015 ermittelt und sie kommen aus fünf verschiedenen Nationen - China, Hong Kong, Polen, Japan und Dänemark. Damit verabschieden wir uns aus der Saarlandhalle. Ausführliche Berichte und Bilder folgen auf www.smashing-news.de und auf unserer Facebookseite.

Wir wünschen noch einen schönen Sonntag

 

Sonntag 1.11. 18:10 Uhr:

Und dann zwei schnelle Punkte für die Dänen und somit drei Matchbälle. Den ersten können die Russen noch abwehren, unterliegen dann aber mit 18:21. 


;

Sonntag 1.11. 18:08 Uhr:

Sozonov vergibt die Chance zum 18:17 und Ivanov ist alles andere als begeistert. Lautstark beschwert er sich über seinen Partner und wird ermahnt.


Sonntag 1.11. 18:06 Uhr:

15:15. Das Spiel ist wieder völlig offen. 


Sonntag 1.11. 18:01 Uhr:

Vergangenes Jahr bei der EM in Kazan gewannen die Russen gegen ihre heutigen Gegner mit 21:13 und 21:16. Damals hatten die beiden aber auch das Publikum und den Sieg über Boe/Mogensen im Rücken. Heute wird es ganz schwer - zur Pause sind die beiden mit 8:11 hinten.

 

Sonntag 1.11. 17:56 Uhr:

Aktuell stehen die beiden Dänen sehr stark in der Abwehr. Da braucht Vladimir Ivavon sogar die Hilfe von der Netzkante um durch zu kommen. 6:2 liegen Conrad und Kolding vorne.


Sonntag 1.11. 17:55 Uhr:

Den Zweiten nutzen die beiden Topgesetzten und holen sich Satz Nummer eins mit 21:18.

 

Sonntag 1.11. 17:50 Uhr:

Die Russen gleichen aus. Doch dann wieder schnelle Punkte für die Dänen. 20:17 und damit drei Satzbälle.


Sonntag 1.11. 17:49 Uhr: 

Doch jetzt vier Punkte für die Russen. Conrad trifft bei einer Abwehr nur die Hand seines Partners. Das hat weh getan.


Sonntag 1.11. 17:46 Uhr:

Was für eine starke Abwehr von Mad Conrad! Hinter dem Rücken spielt er den Smash von Ivan Sozonov zurück. Die Dänen sind voll da und ziehen auf 16:11 davon.


Sonntag 1.11. 17:42 Uhr:

Bisher gibt es noch wenig lange Ballwechsel. Beide Paarungen sind sehr aggressiv in der Annahme und nutzen Angriffschancen konsequent. Zur Pause steht es 11:10 für die Dänen.


Sonntag 1.11. 17:39 Uhr:

Die Dänen sind nach ihrer starken Vorstellung in Paris aus der Vorwoche sicher die Favoriten, aber die Russen haben schon oft unter Beweis gestellt, dass sie jede Paarung schlagen können. Bei der letzten EM gewannen sie den Titel und schlugen sowohl ihre heutigen Gegner, als auch das Dänische Topmodell Boe/Mogensen

Sonntag 1.11. 17:34 Uhr:

Hier gibt es wirklich ein Duell der Giganten wenn man auf die Körpergröße von Ivanov und Kolding schaut. Ivanov misst 1,97 Meter, Holding misst sogar noch einmal 6cm mehr und ist der größte Spieler auf der Tour. Er ist sogar größer als Dieter Domke.


Sonntag 1.11. 17:25 Uhr:

Als letztes steht das Herrendoppel auf dem Programm und hier sind erneut nur Europäer am Start. Anders als in den anderen Disziplinen haben sich hier die beiden Totgehetzten Paarungen durchgesetzt. An Position eins die starken Dänen Mads Pieler Holding und Mads Conrad die vergangene Woche bei den French Open bis ins Finale kamen! Ihnen gegenüber die Russen Vladimir Ivanov und Ivan Sozonov die sich bisher in toller Form zeigen und ihr Halbfinale gestern souverän gewannen.

Ivanov/Sozonov  (Bild: Bernd Bauer)
Ivanov/Sozonov (Bild: Bernd Bauer)
Conrad/Kolding (Bild: Bernd Bauer)
Conrad/Kolding (Bild: Bernd Bauer)

Sonntag 1.11. 17:23 Uhr:

Und dann ist es passiert. Mit 21:13 geht der dritte Satz an die 18 Jahre junge Japanerin die sich somit den Titel im Dameneinzel holt!


Sonntag 1.11. 17:22 Uhr:

Es sieht nicht danach aus. Yamaguchi greift immer wieder gut an und geht blitzschnell ans Netz nach. 19:12 


Sonntag 1.11. 17:17 Uhr:

14:9 jetzt. Kommt Ongbamrungphan noch einmal zurück?


Sonntag 1.11. 17:15 Uhr:

11:7 zur Pause für Yamaguchi, die jetzt wieder dominanter wirkte. Der Aufschlagfehler warf sie gerade richtig aus der Bahn und kostete sie fünf Punkte in Folge.


Sonntag 1.11. 17:12 Uhr:

Die kleine Japanerin bestimmt das Spiel nach Belieben, bis zu einem Aufschlagfehler bei 8:0. Plötzlich findet ihre Gegnerin zurück ins Spiel und verkürzt auf 6:9.


Sonntag 1.11. 17:08 Uhr:

Die beiden zeigen jetzt wirklich tolle Ballwechsel, doch Ongbamrungphan hat ihre Dominanz am Netz verloren. Yamaguchi wirkt frischer und kann die Ballwechsel diktieren. Eine 5:0 Führung ist das Resultat.


Sonntag 1.11. 17:04 Uhr:

und noch zwei schnelle Punkte für Yamaguchi besiegeln den zweiten Satz. 21:14 für die Japanerin die jetzt ihrer vermeintlichen Favoritenrolle gerecht wird, doch zum Sieg ist es noch ein ganzes Stück Arbeit.


Sonntag 1.11. 17:01 Uhr:

Tolle Punktgewinne auf beiden Seiten. Nachdem Ongbamrungphan nach dem Wechsel wieder aufschloss macht Yamaguchi jetzt doch den stärkeren Eindruck. 19:14 die Fürhung.


Sonntag 1.11. 16:55 Uhr:

Doch zur Pause liegt die Japanerin wieder mit 11:8 vorne. 


Sonntag 1.11. 16:50 Uhr:

Vor allem am Netz ist die Thailänderin aktuell überlegen. Yamaguchi versucht ihre Gegnerin daher viel im Hinterfeld zu bewegen und das gelingt zunächst sehr gut, doch Ongbamrungphan kommt zurück. 7:7.


Sonntag 1.11. 16:47 Uhr:

Beide Spielerinnen mussten im Laufe des Turniers nur einen Satzverlust hinnehmen. Yamaguchi bereits in Runde eins, Ongbamrungphan war im Viertelfinale gegen die ehemalige Jugendweltmeisterin Nozomi Okuhara am Rande einer Niederlage. 


Sonntag 1.11. 16:43 Uhr:

Doch sie kann die Lücke nicht ganz schließen. 20:16 und damit vier Satzbälle für Ungbamrungphan und sie nutzt direkt den ersten zum Satzgewinn. 21:16!


Sonntag 1.11. 16:40 Uhr:

Yamaguchi kommt zurück. 15:17 nur noch aus Sicher der Japanerin.


Sonntag 1.11. 16:36 Uhr:

Und sie bleibt weiter vorne. 15:10 steht es aktuell für die Thailänderin, die 2012 mit den Malaysia Open bereits ein Event der Grand Prix Gold Kategorie gewinnen konnte.


Sonntag 1.11. 16:32 Uhr:

11:5 zur Pause für Ongbamrungphan.


Sonntag 1.11. 16:28 Uhr:

Doch die Thailänderin wird es ihr heute sicher nicht leicht machen. Sie ist nur ein Jahr älter und  geht direkt mit tollen Schlägen 7:4 in Führung!


Sonntag 1.11. 16:27 Uhr:

Yamaguchi ist gerade einmal 18 Jahre alt, aber konnte bereits vor zwei Jahren mit den Japan Open ihr erstes Superseriesturnier gewinnen. Damit ist sie immer noch die jüngste Gewinnerin der höchsten Turnierkategorie!


Sonntag 1.11. 16:22 Uhr:

Und das sind die beiden Damen. Leichte Favoriten ist die Japanerin, die gestern mit Ratchanok Itanon die Weltmeisterin von 2013 aus dem Turnier nahm. Ongbamrungphan verhinderte mit ihrem Sieg über Notomi Okuhara das rein japanische Finale. (Korrektur: Ongbamrungphan gewann bereits im Viertelfinale gegen Okulara, ihre Halbfinalgegnerin war Kirsty Gilmour).

Akane Yamaguchi (Bild: Bernd Bauer)
Akane Yamaguchi (Bild: Bernd Bauer)
Busanan Ongbamrungphan (Bild: Bernd Bauer)
Busanan Ongbamrungphan (Bild: Bernd Bauer)

Sonntag 1.11. 16:20 Uhr:

Als nächstes kommen wir zum Dameneinzel, dem viertel Finale des Tages. Hier gibt es, wie schon im Damendoppel und im Herreneinzel ein rein asiatisches Finale zwischen Busanal Ongbamrungphan aus Thailand und Akne Yamaguchi aus Japan.


Sonntag 1.11. 16:16 Uhr:

39 Jahre ist er alt. In einem Alter in dem kaum noch ein Profibadmintonspieler aktiv ist holt sich Robert Mateusiak an der Seite von Nadiezda Zieba noch einen großen Titel und das ohne einen einzigen Satzverlust. Herzlichen Glückwunsch!

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Sonntag 1.11. 16:12 Uhr:

Und mit einem Wahnsinns Smash beendet Robert Mateusiak das Match. 21:18 21:17 setzen sich die erfahrenen Polen durch. Beeindruckende Leistung!

Sonntag 1.11. 16:11 Uhr:

Da sind die ersten Matchbälle für die Polen. 20:17 und die Chance auf den Titel



Sonntag 1.11. 16:08 Uhr:

Kommen die Adcocks nochmal zurück? 13:16


Sonntag 1.11. 16:05 Uhr:

11:6 zur Pause. Chris Adcock wirkt ratlos und frustriert und sah gerade bereits die gelbe Karte gelb. Die Polen bleiben auch nach dem Wechsel vorne und führen 14:9.


Sonntag 1.11. 16:00 Uhr:

Zunächst ein guter Start der Engländer und schnell steht es 4:1, doch Mateusiak und Zieba drehen den Rückstand zu einer 9:5 Führung.


Sonntag 1.11. 15:53 Uhr:

Ganz enger erster Satz doch die Polen können ihre knappe Führung bis zum Ende verteidigen und gewinnen 21:18. Gibt es hier die erste Überraschung des Tages?

Sonntag 1.11. 15:43 Uhr:

Ausgeglichener Start. Es wird sicher nicht leicht für die Adcocks gegen die erfahrende Paarung aus Polen, die in London ganz knapp am olympischen Halbfinale dran war. Mateusiak ist mittlerweile 39 aber das ist ihm nicht anzumerken. Zur Pause liegt er mit seiner Partnerin 11:9 vorne.


Sonntag 1.11. 15:37 Uhr:

Weiter geht es mit dem Mixed. Hier gibt es eine rein europäische Begegnung zwischen Chris und Gaby Adcock aus England und den Polen Robert Mateusiak und Nadiezda Zieba. Wir sprachen vor dem Turnier mit dem favorisierten Ehepaar aus England:


Sonntag, 1.11. 15:29 Uhr:

Wir melden uns wieder Live aus der Saarlandhalle vom Finaltag der Bitburger Open. Gerade ist das Finale im Herreneinzel zu Ende gegangen. Angus Ka Long Ng konnte sich gegen seinen Landsmann Wing Ki Wong mit 21:12 und 21:13 durchsetzen und trägt sich damit zum ersten Mal in die Siegerlisten des Grand Prix Gold Events ein.


Samstag, 31.10. 16:39 Uhr:

Schade! Ein sichtlich gehandicapter Marc Zwiebler hat alles versucht, aber es hat nicht sollen sein. Mit 21:18, 12:21 und 11:21 unterliegt der Deutsche Wink Ki Wong, der damit ins Finale der Bitburg Open einzieht. Verdienter Applaus für die beiden Akteure! Trotz der Enttäuschung am heutigen Tag ein tolles Turnier von Zwiebler, der sich wieder einmal in die Herzen der deutschen Badmintonfans gespielt hat.

 

Samstag, 31.10. 16:28 Uhr:

Das sieht nach der Vorentscheidung aus. Wing Ki Wong ist einfach frischer und führt zur Pause mit 11:4.


Samstag, 31.10. 16:21 Uhr:

Das wird hart! Zwiebler hat weiterhin merklich Probleme, aber er versucht alles. Zwischenstand: 3:4. 



Samstag, 31.10. 16:16 Uhr:

Zwiebler bewegt sich sehr unrund und kann das Tempo nicht mehr mitgehen. Der zweite Satz geht mit 21:12 an seinen Gegner. Das sieht nicht gut aus! 


Samstag, 31.10. 16:11 Uhr:

Zwiebler versucht jetzt deutlich die Ballwechsel zu verkürzen, doch sein Kontrahent ist aufmerksam - 9:14. 


Samstag, 31.10. 16:05 Uhr:

Durchwachsener Start des Deutschen Meisters, der schnell mit 2:7 zurückliegt und bis zur Pause bleibt es bei dem hohen Rückstand. Es steht 4:11. Hat der Deutsche doch stärkere Probleme mit seinem Fuß?


Samstag, 31.10. 15:58 Uhr:

Zwiebler macht das gut, er lässt seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Er führt mit 19:15.  Der Hongkong Chinese hat seine Probleme. Doch dann bekommt der Deutsche ein paar Probleme und macht zu viele leichte Fehler, rettet sich aber mit zwei tollen Punktgewinnen ins Ziel und sichert sich somit mit 21:18 den ersten Satz. 


Samstag, 31.10. 15:46 Uhr:

Traumstart des Deutschen! Er wirkt sehr souverän und spielt aggressiv. Sein Gegner ist noch nicht im Spiel. Zwiebler führt schnell mit 9:2. Dann kommt Wing Ki Wong besser in die Partie. Zur Pause steht es 11:8 für den Deutschen. 


Samstag, 31.10. 15:35 Uhr:

Die beiden Spieler sind nun auf dem Feld und spielen sich ein. Die Saarlandhalle ist heute gut gefüllt. Da kann Zwiebler auf einiges an Unterstützung hoffen. 


Samstag, 31.10. 15:28 Uhr:

Das Damendoppel ist zu Ende. Das Spiel von Marc Zwiebler gegen die Nummer 28 der Weltrangliste steht bevor. Die Fernsehkameras stehen auch schon bereit. Alles ist angerichtet für das Highlight des Tages.


Samstag, 31.10. 15:11 Uhr:

Aktuell läuft noch ein Damendoppel auf Court 1. Danach ist dann das Match Marc Zwiebler vs. Wink Ki Wong (HKG) angesetzt. Wir müssen uns also noch kurz gedulden. Die Fans in der Saarlandhalle warten schon gespannt auf den nächsten Aufritt der deutschen Nummer 1. 


Samstag, 31.10. 13:02 Uhr:

Wir sprachen exklusiv mi dem Deutschen Meister kurz vor seinem heutigen Halbfinalmatch. Der 31-jährige äußerte sich zu seiner körperlichen Verfassung und seinem kommenden Gegner aus Hongkong, gegen den er noch nie gewinnen konnte. Nachzulesen ist alles in unserem Vorbericht (siehe rechts). 

Marc Zwiebler vs. Wing Ki Wong 

Der Vorbericht


Samstag, 31.10. 12:57 Uhr:

In knapp einer Stunde gehen die Halbfinalspiele in der Saarbrücker Saarlandhalle los. Wir werden auch heute live vor Ort berichten. Einzig verbliebener Deutscher ist Marc Zwiebler, der nach seinem tollen Fight heute auf Wing Ki Wong aus Hongkong trifft. 



Freitag, 30.10. 17:26 Uhr:

Wow, dieses Spiel muss man erstmal verarbeiten! Eine kämpferisch überzeugende Leistung des Deutschen, der sich auch vom Verlust des ersten Satzes nicht hat unterkriegen lassen. Im morgigen Halbfinale heißt der Gegner übrigens Wing Ki Wong aus Hongkong. 


Freitag, 30.10. 17:17 Uhr:

Da sind die Matchbälle! Den ersten kann der Taiwanese noch abwehren, doch dann beendet Zwiebler das Match und löst beim Publikum Begeisterung aus. Eine tolle Leistung des Deutschen!


Freitag, 30.10. 17:15 Uhr:

Wir sind schon bei weit über einer Stunde Spielzeit angekommen. Die beiden Akteure liefern sich weiter einen langen Ballwechsel nach dem anderen. Zwiebler macht das jetzt richtig gut und geht mit 19:14 in Führung. Nur noch zwei Punkte fehlen zum Einzug ins Halbfinale. 


Freitag, 30.10. 17:11 Uhr:

Es sieht weiter gut aus. Zwiebler bleibt weiter mit 15:10 vorne. Doch dann lässt er einen Ball von Hsu fallen, der auf der Linie ist. Der folgende Punkt geht mit einem Smash an den Taiwanesen - nur noch 15:12. 


Freitag, 30.10. 17:07 Uhr:

Auch die zwei Punkte nach der Pause gehen an den Deutschen. Hsu scheint beeindruckt. 


Freitag, 30.10. 17:05 Uhr:

11:8 für Zwiebler! Da waren jetzt einige super Aktionen dabei. Weiter so!


Freitag, 30.10. 17:01 Uhr:

Zwiebler ist wieder dominanter. Prost steht es 7:6 für den 31-jährigen Lokalmatadoren. 


Freitag, 30.10. 16:57 Uhr:

Und täglich grüßt das Murmeltier! Wieder dauert es einige Zeit bis der Deutsche in den Satz findet. 1:4-Zwischenstand.


Freitag, 30.10. 16:52 Uhr:

Großes Badminton von Zwiebler! Erst ein Smash, der unerreichbar ist für seinen Gegner und dann folgt der nächste Marathon-Ballwechsel mit dem besseren Ende für den Deutschen. Das ist der Satzausgleich!


Freitag, 30.10. 16:51 Uhr:

Nun Hsu, der bei 19:19 einen Smash ins Netz setzt. Doch er  kann direkt wieder zum 20:20 ausgleichen. Es folgt ein Drop-Fehler des Deutschen, der nun Matchball gegen sich hat. Diesen kann er jedoch souverän abwehren. 


Freitag, 30.10. 16:48 Uhr:

Das Publikum in der Saarlandhalle peitscht Marc nochmal nach vorne. Zwiebler ist wieder 18:16 vorne. Das sieht wieder gut aus. Er hält den Vorsprung, doch bei 19:17 unterläuft ihm ein einfacher Drop-Fehler. Das wird wieder ein Krimi! 


Freitag, 30.10. 16:44 Uhr:

Ohje! Vier schnelle Punktgewinne für Hsu nach der Pause. Es steht wieder 13:11 für den Taiwanesen. Bei 14:12 gibt es wieder einen ewigen Ballwechsel, den der Asiate mit einem Netzroller beendet. Doch Zwiebler kontert mit einem Smash-Punkt. Es folgt ein einfacher Fehler von Hsu und der nächste Smash-Punkt Zwieblers - 15:15. 


Freitag, 30.10. 16:36 Uhr:

Auch im zweiten Satz muss Zwiebler direkt einem Rückstand hinterherlaufen. Schnell steht es 0:4. Doch Zwiebler kämpft sich mit einem langen Ballwechsel nach dem anderen wieder heran und dreht die Partie in eine 11:9-Führung. Vor allem der letzte Ballwechsel war geprägt von ewig langen Laufwegen.  


Freitag, 30.10. 16:23 Uhr:

Guter Start nach der Pause vom Deutschen, der sich herankämpft auf 12:13. Danach bleibt es weiter eng bis zum 17:18. doch dann muss Zwiebler federn lassen und die nächsten drei Punkte allesamt abgeben. Ruhig bleiben! Auch in seinen beiden Matches zuvor musste er den ersten Satz abgeben. 


Freitag, 30.10. 16:12 Uhr:

Enges Match mit Vorteilen für den Taiwanesen. 8:11 aus Sicht von Zwiebler zur Pause!


Freitag, 30.10. 15:56 Uhr:

Es geht los! Das Spiel Marc Zwiebler gegen Jen Hao Hsu ist soeben aufgerufen worden und die beiden Akteure bereiten sich nun auf ihr Match vor. 


Freitag, 30.10. 15:41 Uhr:

Aktuell läuft noch ein Damendoppel, doch es dauert nicht mehr lange, dann ist Marc Zwiebler an der Reihe. Er trifft auf Jen Hao Hsu aus Taiwan. Wir sprachen mit Marc exklusiv über seinen Gegner: "Das wird garantiert nicht einfacher, zumal Hsu läuferisch sehr stark ist und alles zurückbringt. Mit meiner derzeitigen Ballsicherheit und Schnelligkeit ist es leider nicht so weit her."


Freitag, 30.10. 14:34 Uhr:

Der Seriensieger ist draußen! Tien Chen Chou unterliegt dem Domke-Bezwinger Ng Ka Long aus Hongkong überraschen din drei Sätzen. Damit sind sowohl die Nummer 1, als auch die Nummer 2 der Setzliste im Herreneinzel ausgeschieden. 


Freitag, 30.10. 13:14 Uhr:

Ein paar leichte Fehler zu viel. Die Russen ziehen auf 11:17 weg. Michael Fuchs entlädt seinen Frust und wird vom Schiedsrichter ermahnt. Danach läuft es jedoch nur ein bisschen besser. Die Punkte gehen zu schnell an die Russen, die bei 20:13 ihren ersten Matchball haben und diesen direkt verwerten können. Eine kleine Enttäuschung aus deutscher Sicht. 

 

Freitag, 30.10. 13:10 Uhr:

Über 9:11, heißt es kurz darauf 9:13. Ein Aufschlagfehler von Vislova bedeutet das 10:13. Doch Birgit Michels passiert das gleiche Missgeschick - 10:14. 

 

Freitag, 30.10. 13:05 Uhr: 

Schlechter Start für die Deutschen, die direkt mit 0:3 zurückliegen, doch mit Unterstützung des Publikums kämpfen sich die beiden zurück. Dann folgt wieder eine kleine Schwächephase bis zum 3:7.  Auch danach behalten die Russen die Oberhand. 6:10 aus deutscher Sicht, woraufhin ein ewig lange Ballwechsel folgt mit dem besseren Ende für Fuchs/Michels. Der nächste Punkt geht aber wieder verloren - 7:11. Da ist aber noch alles drin!


Freitag, 30.10. 12:53 Uhr:

Das ist der Satzausgleich. Souveräner zweiter Satz der Deutschen, die mittlerweile im Spiel angekommen sind. Doch da geht noch mehr. 21:15 lautet das Ergebnis von Durchgang 2. 

 

Freitag, 30.10. 12:46 Uhr:

Die Partie ist gedreht. Es steht 11:6 zur Pause für die beiden Deutschen gegen ihre russischen Gegner Durkin/Vislova. 

 

Freitag, 30.10. 12:36 Uhr:

Michael Fuchs und Birgit Michels verlieren leider den ersten Satz. Die beiden Deutschen finden noch nicht zu ihrem Spiel von gestern Abend. Da muss eine Steigerung her, sonst wird es schwer mit einem Sieg.

 

Freitag, 30.10. 12:25 Uhr:

Hallo und herzlichen Willkommen zum vierten Tag der Bitburger Open. Heute stehen die Viertelfinals auf dem Programm. Mit dabei sind Marc Zweifler und Michael Fuchs/Birgit Michels. Wir sind natürlich live dabei und berichten aus der Saarlandhalle. 

 

Donnerstag, 29.10. 21:14 Uhr:

Marc Zwiebler mit einem Ausblick auf das morgige Match: "Das wird garantiert nicht einfacher, zumal mein Gegner morgen läuferisch sehr stark ist und alles zurückbringt. Mit meiner derzeitigen Ballsicherheit und Schnelligkeit ist es leider nicht so weit her."


Donnerstag, 29.10. 21:12 Uhr:

Marc Zwiebler äußerte sich nach seinem Match gegenüber Smashing-News: "Ich habe heute auch nicht berauschend gespielt. Im ersten Satz habe ich versucht zu viel Tempo zu machen und dann probiert ihn auf mein Tempo herunter zu ziehen, was auch eigentlich ganz gut geklappt hat. Es war natürlich schon ziemlich hart. Ich habe jetzt heute Abend noch Physio und lege mich in die Badewanne und dann gucken wir mal, ob ich morgen an den Start gehen kann."

 

Donnerstag, 29.10. 21:06 Uhr:

Starke Leistung von Michael Fuchs und Birgit Michels! Die beiden lassen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und siegen locker in zwei Sätzen. Damit heißt es insgesamt zweimal Viertelfinale für Deutschland am morgigen Freitag. 


Donnerstag, 29.10. 20:32 Uhr:

Marc Zwiebler ist eine Runde weiter, doch es geht direkt weiter mit dem Mixed-Achtelfinale von Fuchs/Michels gegen die malaysische Paarung Chow/Wong.


Donnerstag, 29.10. 20:28 Uhr:

62 Minuten Spielzeit, dann ist es geschafft! Marc Zwiebler kämpft sich eine Runde weiter und steht damit im Viertelfinale. 17:21, 21:13 und 21:17 lautet das Endergebnis. 


Donnerstag, 29.10. 20:23 Uhr:

Die Zuschauer halten den Atem an. Marc Zwiebler lässt den Physio rufen, da er Probleme am rechten Bein hat. Doch es geht weiter! 16:15 für den Deutschen.


Donnerstag, 29.10. 20:08 Uhr:

Schade! Lamsfuß/Herttrich unterliegen mit 19:21 und 21:23. Das war ein ganz enges Match! Marc Zwiebler führt im Entscheidungssatz 9:8.


Donnerstag, 29.10. 20:02 Uhr:

Geht doch! Marc Zwiebler gewinnt den zweiten Satz locker mit 21:13. Bei Lamsfuß/Herttrich bahnt sich ein Krimi an. Dort steht es 17:17 im zweiten Satz.


Donnerstag, 29.10. 19:53 Uhr:

Die Titelfavoriten Adcock/Adcock erreichen das Viertelfinale, Marc Zwiebler führt im zweiten Satz mit 14:6. Lamsfuß/Herttrich führen nach verlorenem ersten Satz mit 11:10 zur Pause.


Donnerstag, 29.10. 19:45 Uhr:

Bei Marc Zwiebler läuft noch nicht viel zusammen. 11:20 liegt er zurück, dann kämpft er sich heran doch am Ende muss er Satz 1 mit 17:21 abgeben. Volkmann/Käsbauer liefern eine gute Performance ab, doch am Ende hat es nicht ganz gereicht. 


Donnerstag, 29.10. 19:32 Uhr:

Jetzt ist einiges los in der Halle. Auch das Achtelfinale von Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich hat auf Court 4 begonnen. Marc Zwiebler liegt mit 7:11 zurück. Volkmann/Käsbauer liegen 8:11 zurück. 


Donnerstag, 29.10. 19:25 Uhr:

Marc Zwiebler ist mittlerweile auf dem Court gegen Wei Feng Chong (MAS). Währenddessen müssen Käsbauer/Volkmann Satz 1 mit 17:21 abgeben. 


Donnerstag, 29.10. 19:21 Uhr:

Seriensieger Tien Chen Chou ist eine Runde weiter. Bei seinem Lieblingsturnier zeigt er sich wieder in blendender Verfassung. Käsbauer Volkmann halten gut mit - 15:17-Zwischenstand. 


Donnerstag, 29.10. 19:09 Uhr:

Auch Peter Käsbauer und Franziska Volkmann sind jetzt auf dem Court und treffen auf die malaysische Paarung Chan/Go. 


Donnerstag, 29.10. 18:53 Uhr:

Gerade können die Zuschauer in der Saarlandhalle das ganze Können von Tien Chen Chou auf Court 1 bestaunen. Das folgende Match auf diesem Court bestreitet Marc Zwiebler. Wir sprachen mit Marc über seine Achtelfinalpartie. 


Donnerstag, 29.10. 18:23 Uhr:

Die Nummer 2 der Setzliste ist raus. Tommy Sugiarto aus Indonesien unterliegt dem jungen Taiwanesen Tzu Wei Wang in drei Sätzen. Eine faustdicke Überraschung!


Donnerstag, 29.10. 17:03 Uhr:

Olga Konon hatte die Nummer 5 der Welt am Rande eines Satzverlustes. Wir sprachen mit der 25-jährigen über ihr Match: "Es ist eine gute Erfahrung gegen solche Leute zu spielen. Am Anfang habe ich nicht genau gewusst, was mich erwartet, weil sie absolute Weltklasse ist und ich nicht so oft auf Spieler mit diesem Niveau treffe. Trotzdem kann ich aus dem Spiel sehr viel mitnehmen. Man gewöhnt sich dadurch immer besser an das Tempo und die Qualität auf diesem Weltklasse-Niveau. Vielleicht fehlt noch ein bisschen das Selbstvertrauen in so knappen Situationen wie im ersten Satz"


Donnerstag, 29.10. 16:47 Uhr:

Das nächste Match mit deutscher Beteiligung findet erst in einigen Stunden statt. Peter Käsbauer und Franziska Volkmann absolvieren dann ihr Achtelfinale im Mixed. Wir melden uns pünktlich um 18:30 Uhr wieder. 


Donnerstag, 29.10. 16:13 Uhr:

Gleich die ersten vier Punkte nach der Pause gehen verloren. Beim Stand von 8:15 scheint die Partie entschieden. Auch danach läuft nur noch wenig zusammen bei den Deutschen, denen nach der Pause nur noch drei Punktgewinne gelingen.


Donnerstag, 29.10. 16:04 Uhr:

Die Japaner setzen sich schnell mit fünf Punkten Vorsprung ab, doch Fuchs/Schöttler halten dagegen und liegen zur Pause nur mit 8:11 hinten. 


Donnerstag, 29.10. 15:56 Uhr:

Die Deutschen lieben mit 19:14 in Führung, doch dann dreht sich die Partie. Den Japanern gelingen 7 Punkte in Folge. Bitteres Ende des ersten Satzes!


Donnerstag, 29.10. 15:48 Uhr:

Wir haben uns vor dem Turnier mit den beiden Deutschen über ihre aktuelle Form und die Ziele für ihr Heimturnier unterhalten. Herausgekommen ist ein Interview der etwas anderen Art.  Aber seht selbst! 


Donnerstag, 29.10. 15.43 Uhr:

Die Lokalmatadoren stehen auf dem Court! Michael Fuchs und Johannes Schöttler treffen auf die Japaner Sonoda/Kamura. uns es sieht ganz gut aus. Die beiden Deutschen führen mit 11:10 im ersten Satz.


Donnerstag, 29.10. 15:14 Uhr:

Das ging jetzt schnell. Intanon macht kaum eigene Fehler und sichert sich den zweiten Satz mit 21:9. Trotzdem eine gute Performance von Konon, die ihre gute Form damit bestätigt hat. 


Donnerstag, 29.10. 15:07 Uhr:

Die Thailänderin erhöht nun das Tempo. Konon hat etwas mehr Schwierigkeiten als im ersten Satz. 5:11 heißt es aus deutscher Sicht zur Pause.


Donnerstag, 29.10. 14:56 Uhr:

Was für eine Spannung. Erst dreht die Thailänderin einen 15:17-Rückstand in eine 20:17-Führung, doch Konon kann drei Satzbälle abwehren - 20:20. Zwei weitere Satzbälle der Nummer 5 der Welt bleiben ungenutzt, doch der sechste Satzball ist die Entscheidung und es heißt 24:22 für Intanon. 


Donnerstag, 29.10. 14:43 Uhr:

Super Start der Deutschen! Olga Konon führt gegen die Nummer 5 der Welt schnell mit 9:3. Dann schleichen sich ein paar Fehler ein, doch es geht trotzdem mit 11:7 in die Pause. 


Donnerstag, 29.10. 14:30 Uhr:

Corrales entscheidet das Duell gegen Kjaersfeldt für sich. Gleichzeitig sorgen Iris Tabeling und Samantha Barning für eine Überraschung. Mit 25:23 im dritten Satz gewinnen die beiden Niederländerinnen gegen die an 2 gesetzten Inderinnen. Jetzt ist es Zeit für das Dameneinzel zwischen Olga Konon und Ratchanok Intanon. Los geht's!


Donnerstag, 29.10. 14:06 Uhr:

Die Zuschauer müssen sich noch kurz auf das Einzel von Olga Konon gedulden. Aktuell laufen einige interessante Partien, So kommt es zwischen Line Kjaersfeldt (DEN) und Beatriz Corrales (ESP) zu einem dritten Satz. Nicht schlecht was die Damen uns hier bieten!


Donnerstag, 29.10. 13:39 Uhr:

Es dauert nicht mehr lange. In knapp 40 Minuten trifft Olga Konon auf  Ratchanok Intanon aus Thailand, keiner geringere als die Nummer 5 der Welt. Wir sprachen mit der 25-jährigen kurz vor ihrem Match. 



Donnerstg, 29.10. 12:58 Uhr:

Auch Satz 2 geht verloren. 13:21 und 14:21 lautet das Endergebnis. Damit sind nur Lamsfuß/Herttrich eine Runde weiter. Die Achtelfinals im Mixed finden noch heute statt. Dann greifen auch Michael Fuchs und Birgit Michels an, die in der ersten Runde ein Freilos hatten. 


Donnerstag, 29.10. 12:47 Uhr:

Seidel/Efler müssen Satz 1 abgeben. Währenddessen verlieren Pistorius/Janssens gegen die ehemaligen Europameister Mateusiak/Zieba in zwei Sätzen. 


Donnerstag, 29.10. 12:34 Uhr:

Mit Marvin Seidel/Linda Efler steht nun eine weitere Paarung auf dem Court, die in der vergangenen Wochen überzeugen konnte. Sie treffen auf eine taiwanesische Paarung.


Donnerstag, 29.10. 12:20 Uhr:

Jansen/Jansen unterliegen mit 14:21 im Entscheidungssatz, dafür setzen sich sich Lamsfuß/Herttrich in zwei Sätzen durch! Stark. 


Donnerstag, 29.10. 12:03 Uhr:

Der erste Durchgang geht mit 23:21 hauchdünn an die Deutschen! Auch das Geschwisterpaar Jones und Cisita Jansen spielen gerade und befinden sich im dritten Satz gegen die starken Dänen Christiansen/Grebak. Zwischenstand: 11:9 aus deutscher Sicht!


Donnerstag, 29.10. 11:52 Uhr:

Aktuell spielen Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich ihr Erstrundenmatch. Die beiden konnten letzte Woche bei den French Open begeistern. Wir sprachen heute morgen noch mit den beiden nach ihrem Warm Up:


Donnerstag, 29.10. 11:42 Uhr:

Highlights am heutigen Tag sind sicherlich die Achtelfinal-Auftritte von Marc Zwiebler und Olga Konon im Einzel. Dazu greifen Johannes Schöttler/Michael Fuchs im Herrendoppel und Fuchs gemeinsam mit Birgit Michels im Mixed ins Turniergeschehen ein. 


Donnerstag, 28.10. 11:00 Uhr:

Nach dem aus deutscher Sicht etwas enttäuschenden gestrigen Tag geht es heute weiter mit den ersten Runden im Mixed. Hier sind zahlreiche deutsche Paarungen am Start. 


Mittwoch, 28.10. 21:00 Uhr:

Domke kämpft sich bravourös zurück, aber muss sich am Ende denkbar knapp mit 18:21 und 20:22 geschlagen geben. Damit ist Marc Zwiebler der letzte verbliebene Deutsche im Herreneinzel. 


Mittwoch, 28.10. 20:37 Uhr:

Schade! Nach 17:12-Führung verliert Domke noch Satz 1 mit 18:21. Jetzt muss er schnell wieder seinen Rhythmus finden. Dann ist noch alles drin in dieser Partie!


Mittwoch, 28.10. 19:30 Uhr:

Mittlerweile spielen Lukas Schmidt und Marc Zwiebler. Lukas liegt nach verlorenem ersten Satz 7:4 gegen Wei Feng Chong in Führung. Marc befindet sich bereits im dritten Satz gegen den Engländer Toby Penty. Hier steht es 8:8.

Mittwoch, 28.10. 20:22 Uhr:

Nun greift Dieter Domke an. Er bekommt es mit dem Hongkong Chinesen Ng Ka Long zu tun. Das könnte eine interessante Partie werden! Es ist gleichzeitig das letzte Spiel mit deutscher Beteiligung für diesen Tag. 


Mittwoch, 28.10. 19:59 Uhr:

Das war ein hartes Stück Arbeit für Marc Zwiebler. Mit 21:19 entscheidet er den dritten Satz für sich und zieht damit ins Achtelfinale ein. Lukas Schmidt ist dagegen ausgeschieden.


Mittwoch, 28.10. 17:46 Uhr:

Da lief wenig zusammen im Damendoppel. Sowohl Herttrich/Michels als auch Goliszewski/Nelte scheiden etwas überraschend in Runde 1 aus. 


Mittwoch, 28.10. 17:21 Uhr:

Kurzes Update! Max Schwenger musste aufgrund von Hüftproblemen sein Erstrundenmatch an der Seite von Josche Zurwonne aufgeben. Wir wünschen gute Besserung!


Mittwoch, 28.10. 17:07 Uhr:

Lars Schänzler unterliegt trotz guter Leistung seinem Gegner in zwei Sätzen. Währenddessen laufen zwei Damendoppel mit deutscher Beteiligung. Carla Nelte/Johanna Goliszewski und Isabel Herttrich/Birgit Michels sind im Einsatz.

 

Mittwoch, 28.10. 16:36 Uhr:

Nun ist Lars Schänzler an der Reihe. Der 20-jährige trifft auf den Indonesier Rumbaka. Ein Spiel, in dem der Deutsche nichts zu verlieren hat, denn die Favoritenrolle scheint klar verteilt.


Mittwoch, 28.10. 16:32 Uhr:

Schade! Das war knapp. Der dritte Satz geht mit 21:18 an die Japaner, die damit ins Achtelfinale einziehen. Trotzdem tolle Leistung unserer beiden Jungs!


Mittwoch, 28.10. 16:18 Uhr:

Wow! Mark Lamsfuß und Marvin Seidel nehmen der Nummer 4 der Setzliste Hashimoto/Hirata einen Satz ab. Im dritten Durchgang steht es aktuell 10:1 aus deutscher Sicht. Es ist also noch alles drin für die beiden Jungs!


Mittwoch, 28.10. 15:14 Uhr:

Auch Peter Käsbauer und der durch eine Krankheit geschwächte Raphael Beck müssen sich in der ersten Runde geschlagen geben. Währenddessen gibt es zwei verletzungsbedingte Aufgaben von Schwenger/Zurwonne und Heinz/Holzer zu beklagen. 


Mittwoch, 28.10. 14:37 Uhr: 

Auch der zweite Satz ist auf hohem Niveau. Doch am Ende erweisen sich Sonada und Kamera als zu stark und siegen mit 21:19 und 21:16. Währenddessen sind Raphael Beck und Peter Käsbauer auf dem Court gegen eine taiwanesische Paarung. 


Mittwoch, 28.10. 14:22 Uhr:

Guter erster Satz von Pistorius/Jansen, aber es reicht nicht ganz. Die beiden spielen gut mit und kämpfen sich immer näher heran. Trotzdem geht der erste Durchgang mit 19:21 verloren. Auf geht's in Satz 2. 


Mittwoch, 28.10. 14:08 Uhr:

Mittlerweile ist auch die erste deutsche Herrenpaarung auf dem Court. Jones Jansen und Johannes Pistorius treffen auf die starken Japaner Sonada/Kamura. Live zu sehen im Stream auf Court 2.


Mittwoch, 28.10. 13:22 Uhr:

Aktuell ist nicht viel los in der Saarlandhalle. Lediglich zwei Spiele laufen. Ein spannendes Dameneinzel zwischen Beatrice Corrales (ESP) und Maria Ulitina (UKR) ist aktuell im dritten Satz. Zeitgleich läuft das 1. Herrendoppel des Tages zwischen einer ukrainischen und einer russischen Paarung.

Mittwoch, 28.10. 12:13 Uhr:

Olga Konon zieht durch einen Zweisatzsieg in die zweite Runde ein. Gegen Natalia Perminova aus Russland behält sie in zwei Sätzen die Oberhand. Nach 32 Minuten heißt es 21:18 und 21:13 für die Deutsche, die bei ihrem Heimturnier nun voraussichtlich auf die Nummer 2 der Setzliste Ratchanok Intanon trifft. 

Dienstag, 27.10. 22:16:

Doch der Favorit aus Asien macht 11 Punkte am Stück und dreht das Spiel noch zu seinen Gunsten. 21:13 16:21 und 21:15 lautet das Endergebnis. Damit verabschieden wir uns für heute vom ersten Tag der Bitburger Open. Morgen geht es dann ab 10 Uhr mit dem Dameneinzel weiter. Danach werden dann auch die Doppelspezialisten ins Geschehen eingreifen.


Dienstag, 27.10. 22:07:

Gerade läuft mit Ramsus Fladberg gegen Jen Hao Hsu das letzte Spiel des Tage und es könnte nochmal eine kleine Überraschung geben: Der Däne führt mit 13:11 im Entscheidungssatz gegen den an Position acht gesetzten Taiwanesen. Ansonsten setzten sich alle gesetzten Spieler durch.


Dienstag, 27.10. 21:30:

...und auch Satz 2 geht mit 21:19 an Tien, aber eine ganz starke Vorstellung von Roovers. Es wird sich zeigen wie gut der Taiwanese sich von den vielen Spielen in Frankreich aus der Vorwoche erholt hat. Letztes Jahr konnte er in Paris und in Saarbrücken gewinnen!

Dienstag, 27.10. 21:07:

Jetzt ist auch Seriensieger Tien Chen Chou an der Reihe. Der Sieger der letzten drei Jahre muss gegen Alexander Roovers ran. Der Mülheimer zeigt bisher aber eine starke Leistung und verlor Satz eins nur mit 19:21.

Dienstag, 27.10. 19:52 Uhr:

Lukas Schmidt steht ebenfalls in Runde zwei. Im rein deutschen Duell schlägt er Patrick Kämnitz in zwei Sätzen. Max Weißkirchen, Kai Schäfer, Daniel Benz und Tobias Wadenka sind dagegen leider ausgeschieden. Alle bekamen es mit starken Asiaten zu tun und sind morgen nicht mehr dabei.

Dienstag, 27.10. 19:43 Uhr:

Auch Marc Zwiebler übersteht die erste Runde souverän. Gegen den Iren Joshua Magee gewinnt der Deutsche Meister nach langer Verletzungspause in zwei Sätzen. 


Dienstag, 27.10. 19:00 Uhr:

Dieter Domke zieht locker in die zweite Runde ein. Seinem Gegner Kasper Lehikoinen ließ er beim 21:12 und 21:15 keine Chance. Domke nach seinem Spiel: "Ich bin sehr gut ins Turnier gestartet. Ich wollte mich gut bewegen und es war ein sehr gutes Spiel. Normal habe ich oft Probleme in der ersten Runde, aber heute war es super!. Morgen geht es dann rund."


Dienstag, 27.10. 17:25 Uhr:

Lars Schänzler schafft als erster Deutscher Herreneinzelspieler den Sprung in die zweite Runde. Mit 21:18 im dritten Satz schlägt er den Polen Mateusz Dubowski.

Dienstag, 27.10. 13:43 Uhr:

Punkt, Satz und Sieg! Olga Konon sichert sich auch Satz 2 mit 21:13. Damit zieht sie souverän ins morgige Hauptfeld ein und ist nach der Absage von Karin Schnaase die einzig verblieben Deutsche. Wir machen jetzt eine kurze Pause und melden uns dann um 16 Uhr mit der ersten Runde des Herreneinzels wieder. 

 

Dienstag, 27.10. 13:35 Uhr:

Blitzstart für Konon, die den ersten Satz mit 21:8 für sich entscheiden kann. Das sieht nach einer deutlichen Angelegenheit aus, sollte Deprez sich nicht steigern können. Alle anderen Spiele befinden sich noch im ersten Satz. 


Dienstag, 27.10. 13:24 Uhr:

Die beiden Damen spielen sich schon ein und gleich kann es losgehen. Erfreulich! Der Saarländische Rundfunk ist mit einem Kamerateam vor Ort und begleitet Lokalmatadorin Olga Konon. Auch auf den anderen Feldern starten interessante Matches. 


Dienstag, 27.10. 13:16 Uhr:

Vervaeke entscheidet das erste Match des Tages in zwei Sätzen für sich. Jetzt gilt unsere Aufmerksamkeit Court 2. Das Spiel wurde soeben aufgerufen und wird in Kürze beginnen. 


Dienstag, 27.10. 13:05 Uhr:

Wir verweisen gerne auf den Livestream des Ausrichters. Hier kann man alle Spiele live verfolgen. Wir empfehlen den Player in 15 Minuten auf Court 2 zu schalten. Dort findet das deutsche Duell der Damen statt zwischen Fabienne Deprez und Olga Konon.


Dienstag, 27.10. 12:56 Uhr:

19:15-Zwischenstand für Vervaeke. Währenddessen werfen wir einen Blick auf das gleich startende Dameneinzelmatch  zwischen Fabienne Deprez und Olga Konon zu blicken. Im Hinblick auf die letzten Wochen scheint Letztere leichter Favorit in diesem Prestigematch zu sein, doch wir sind gespannt! Konon stand uns gestern noch zu einem exklusiven Interview zur Verfügung. Dort äußert sich die 25-jährige über ihre aktuelle Form und ihre Ziele für die Bitburger Open. 


Dienstag, 27.10. 12:40 Uhr:

Los geht es! Gustav M. Firdaus für Deutschland und Nathan Vervaeke aus Belgien bestreiten das erste Match des Tages. Es ist gleichzeitig das einzige Spiel in der Herreneinzelqualifikation. Wir grooven uns also so langsam ein, bevor in Kürze mit dem Match Olga Konon gegen Fabienne Deprez ein erstes Highlight ansteht. 

 

Dienstag, 27.10. 11:50 Uhr:

Es ist angerichtet! Alles ist bereit für die Qualifikation, die um 12:40 Uhr mit einem Herreneinzel beginnt. Wegen einiger Absagen gibt es insgesamt nur fünf Qualifikationsspiele (ein Herreneinzel und 4 Dameneinzel), doch besonders im Dameneinzel gibt es bereits ein hochspannendes Duell aus deutscher Sicht!


Dienstag, 27.10. 11:39 Uhr

Schönen Tag aus der Saarlandhalle. In knapp einer Stunde geht es los. Wir von Smashing-News sind bereit und freuen uns auf ein tolles Turnier. Gleich zu Turnierbeginn erwarten uns interessante Spiele, auf die wir gleich noch näher eingehen wollen. 


Montag, 26.10. 18:55 Uhr

Hallo und ein herzliches Willkommen zum Smashing-News Live Ticker der Bitburger Open. Hier tickern wir alle News und Ergebnisse rund um das Grand Prix Gold Event in der Saarbrücker Saarlandhalle. Wir melden uns morgen live zum Beginn der ersten Spiele um 12 Uhr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0