Bahrain International: Fuchs/Schöttler scheitern im Halbfinale

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Beim International Challenge in Bahrain sind Michael Fuchs und Johannes Schöttler im Halbfinale des Herrendoppels ausgeschieden. Die beiden Deutschen unterlagen der thailändischen Paarung Bodin/Puangpuapech in drei Sätzen. Weitere Spieler des DBV waren nicht am Start. 

Guter Start ins Spiel:

Dabei begannen die aktuellen Vize-Deutschen Meister überzeugend die Partie. Michael Fuchs:"Wir hatten einen guten Start und konnten dementsprechend den ersten Satz für uns entscheiden." Folglich ging der erste Durchgang mit 21:17 an die Deutschen. Auch Xu Yan Wang, der als Trainer in Bahrain fungierte war zufrieden mit dem Start in die Partie:"Der Anfang war sehr gut, doch nach dem ersten Satz sind die Gegner immer besser ins Spiel gekommen."


Durch eine Umstellung in den Aufschlagsituation erspielten sich die beiden Thailänder schnell eine hohe Führung im zweiten Durchgang. Fuchs:" Wir hatten damit unsere Probleme." Vor allem die Swip-Aufschläge ihrer Kontrahenten waren sehr unangenehm. Den hohen Vorsprung ließen sich Bodin/Puangpuapech nicht nehmen und erzwangen durch ein 21:10 einen dritten Satz. 


Ausgeglichener dritter Satz mit bitterem Ende:

Zufrieden war Michael Fuchs wieder mit dem Start in den Entscheidungsdurchgang. Die Partie blieb auf Augenhöhe und die beiden Deutschen waren wieder voll im Spiel, bis "wir durchein paar unglückliche Bälle ins Hintertreffen geraten sind", so Fuchs nach der Partie. Diese Lücke konnten die beiden Deutschen nicht mehr schließen und musste auch Satz 3 mit 13:21 abgeben. Mit der gezeigten Leistung konnte das deutsche Duo trotz der Niederlage einigermaßen zufrieden sein, doch was nicht stimmte war das Ergebnis. "Das war insgesamt kein schlechtes Spiel von uns, aber das letzte Quäntchen hat leider wieder einmal gefehlt. Bitter", zog Michael Fuchs ein Fazit nach der Partie.


Für die beiden Deutschen geht es jetzt weiter in der kommenden Woche mit dem Auftritt bei den China Open. 


Red

Weitere News:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0