China Open Tag 3: Fuchs/Michels ausgeschieden

Michael Fuchs und Birgit Michels waren nach ihrer tollen Leistung am gestrigen Mittwoch direkt wieder gefordert. Wie es den aktuellen Deutschen Meistern in ihrem Achtelfinalmatch ergangen ist, erfahren Sie in unserer Tageszusammenfassung. 

Fuchs/Michels nach Überraschungserfolg erneut gefordert

Nach dem grandiosen Erfolg am gestrigen Mittwoch (zur Tageszusammenfassung von Tag 2 geht es hier) gegen die aktuellen Weltranglistenzweiten Ahmad/Natsir, freuten sich die deutschen Badminton-Fans auf den nächsten Auftritt von Fuchs/Michels im Mixed. Lange musste man nicht warten, denn schon das zweite Spiel auf Court 3 war das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister mit den chinesischen Qualifikanten Liu/Yu. Die asiatische Paarung steht aktuell nur auf Platz 105 der Weltrangliste, was allerdings wenig übe die tatsächliche Stärke des Duos aussagt, denn Yuchen Liu belegt im Herrendoppel sogar Platz 14 und Xiaohan Yu immerhin Platz 29 im Damendoppel. So entwickelte sich zu Beginn ein sehr ausgeglichener Satz. Beim Stand von 9:9 erarbeiteten sich die Lokalmatadoren aus China einen leichten Vorteil, der in einer 20:15-Führung mündete. Fuchs/Michels kämpften sich noch einmal durch drei Punktgewinne in Folge heran, doch der folgende Ballwechsel ging an die Chinesen, die sich somit Durchgang 1 mit 21:18 sichern konnten. 

 

Einbruch im dritten Satz

Im zweiten Satz kam das deutsche Duo besser in die Partie. Über eine 11:9-Führung zur Pause, konnten die beiden Weltranglisten-14 den Satz mit 21:13 für sich entscheiden. Es folgte also ein dritter Durchgang, in dem es von Anfang an nicht wirklich rund lief. Schnell lagen die beiden Deutschen mit 2:10 zurück. Diesen Vorsprung konnten sie nicht mehr aufholen (9:21), so dass am Ende eine bittere Dreisatzniederlage zu Buche stand. Schon nächste Woche bietet sich Fuchs/Michels und den anderen deutschen Stars um Marc Zwiebler die Möglichkeit auf ein neues Erfolgserlebnis, wenn mit den  Scottish Open in Glasgow und den gleichzeitig stattfindenden Hongkong Open zwei weitere Turniere anstehen. 

 

Staraufkommen im Herreneinzel - Europa noch stark vertreten

Die morgigen Viertelfinalspiele sind gespickt von interessanten und prestigeträchtigen Duellen. So kommt es im Herreneinzel unter anderem zum Aufeinandertreffen von  Viktor Axelsen mit Weltmeister Chen Long. Auch das Spiel des wiedererstarkten Lee Chong Wei gegen Dänemarks Weltranglistenzweiten Jan O. Jörgensen verspricht Spannung. Insgesamt sind sogar noch 8 europäische Spieler bzw. Paarungen im Wettbewerb vertreten. Besonders stark präsentiert sich dabei Europas Top-Nation Dänemark, das gleich 6 Viertelfinalbeteiligungen feiern darf. Die weiteren europäischen Teilnehmer gehören mit dem Mixed Adcock/Adcock (England) und Weltmeisterin Carolina Marin (Spanien) zu den üblichen Verdächtigen. Gastgeber China zeigt sich währenddessen bei seinem Heimturnier sehr stark und hat morgen 16 Viertelfinalplätze inne. 

 

Die Ergebnisse von heute gibt es bei tournamentsoftware.com

 

Red

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0