23. Dezember: Die Highlights 2015!

Platz 5:

Auf Platz 5 schafft es die Thailänderin Ratchanok Ithanon mit einem absoluten Zauberball am Netz. Wie sagt Gillian Clarke immer so schön: "How on earth did she got that one back?"

Platz 4:

Zwei Jahre war Bodin Issara von allen Turnieren gesperrt (die ganze Geschichte dazu gab es in Kalendertürchen 8). Beim Sudirman Cup zeigte er gegen die Olympiasieger und Weltmeister Fu Haifeng und Cai Yun, warum sich Badmintonfans auf der ganzen Welt über sein Comeback freuen dürfen:

Platz 3:
Es war sicherlich das Turnierhighlight des Jahres: Die WM 2015 in Jakarta. Aus diesem Grund dürfen natürlich auch die Finalhighlights bei den besten Momenten nicht fehlen. Einfach noch einmal zurück lehnen und genießen!

Platz 2:

Gerade einmal 21 Jahre alt und schon so abgebrüht. Bei den Indonesia Open steht es 20:19 im Entscheidungssatz für Kento Momota. Viel mehr Druck geht wohl nicht, doch was der junge Japaner dann macht, hätte wohl niemand erwartet, erst recht nicht sein Gegner:

Platz 1:

Es gibt einige Spieler, die mit ihrer Spielweise Highlights am laufenden Band produzieren. Einer davon ist sicher auch Hans-Kristian Vittinghus, der vor allem mit seinem Kampfgeist immer wieder begeistern kann. Doch was dem Dänen im Finale der US Open gegen Lee Chong Wei bei Satzball gegen sich gelingt, ist wirklich einmalig und definitiv unser Highlight des Jahres:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0