Jahresvorschau Teil 1 - Bielefeld, Mülheim, Kazan, Vendee

Das Jahr 2016 hat begonnen. Auch in den nächsten 12 Monaten kommen alle Badmintonfans auf ihre Kosten. Was uns erwartet, haben wir in unserer großen Jahresvorschau zusammengefasst. Los geht es mit Teil und den Monaten Januar bis April.

 

Januar:

International beginnt der Start ins neue Jahr gemächlich. So steht im ersten Monat des Jahres 2016 kein einziges Superseries-Turnier auf dem Programm. Lediglich zwei Grand Prix Gold Turniere in Malaysia und Indien bilden die internationalen Highlights im Januar. Ganz anders sieht es auf nationaler Ebene aus. Hier sind in den ersten drei Wochen des Jahres gleich vier Bundesliga-Spieltage angesetzt. Da im Februar nur noch drei weitere Spieltage folgen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass im Januar schon wichtige Entscheidungen im Kampf um die Playoffs oder den Nicht-Abstieg getroffen sind. In Europa geht es für die deutschen Badmintonspieler in den hohen Norden, wo Turniere in Estland, Schweden und Island zur Auswahl stehen.

 

 

Februar:

Das erste Highlight des Jahres steigt Anfang Februar, wenn vom 04. bis zum 07.02. zum 64. Mal die Deutschen Meister ermittelt wurden. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die Deutschen Meisterschaften in der Bielefelder Seidensticker Halle stattfinden. Auch in den folgenden Jahren wird sich daran nichts ändern, denn der Deutsche-Badminton-Verband verlängerte unlängst den Ausrichtervertrag mit der Play Sportmarketing Seemann GmbH bis ins Jahr 2020 (zum Bericht). Ob Deutschlands Top-Athleten, die im Zuge der Olympia-Qualifikation viel Reisestress ausgesetzt sind, alle an den Start gehen, wird sich erst in den kommenden Wochen bzw. kurzfristig entscheiden. Gleich zwei Wochen später sind die DBV-Stars als Team gefordert, denn mit der Team-EM der Damen und Herren steht ein prestigeträchtiger Wettbewerb im russischen Kasan an. Vor zwei Jahren gab es jeweils Bronze für die deutschen Teams, die auch in diesem Jahr nach den Medaillen greifen wollen. 

März:

Der März startet gleich am ersten des Monats mit dem nächsten Paukenschlag. Mit den YONEX German Open findet Deutschlands erstes von zwei Grand Prix Gold-Events des Jahres in der Mülheimer Ruhr-Halle seine Heimat. Mit einem starken Teilnehmerfeld ist im Zuge der Olympia-Qualifikation und der direkt darauffolgenden Highlights in Europa mit den All England Open und den Swiss Open in Basel auf jeden Fall zu rechnen. Es bietet sich also auch in diesem Jahr für alle Badmintonfans die Möglichkeit Weltklasse Badminton auf deutschem Boden hautnah zu erleben (Trailer German Open). Schon zwei Tage später beginnen mit den All England Open das wohl traditionsreichste Superseries-Event des Jahres. Auch im Olympiajahr wird die Weltelite mit aller Macht um einen prestigeträchtigen Sieg in Birmingham kämpfen.

 

 

April:

India Open, Malaysia Open, Singapore Open, China Masters. Der Terminplan im April liest sich wie ein wahres Feuerwerk. Es ist mit die letzte Möglichkeit für Deutschlands Badmintonasse wichtige Punkte im Race to Rio zu sammeln, da die Qualifikationsphase am 1. Mai 2016 endet (Regularien Olympiaqualifikation). Auch bei den Individual-Europameisterschaften im französischen Vendee gibt es wichtige Weltranglistenpunkte zu verdienen, doch noch größere Motivation sollten die zu vergebenen Medaillen sein. Bei der letzten Ausgabe vor zwei Jahren enttäuschten die deutschen Athleten mit insgesamt einer Bronzemedaille, mussten dabei aber auch die krankheitsbedingte Absage von Birgit Michels verkraften. Sind in diesem Jahr alle DBV-Asse gesund, so sollte diese Bilanz gesteigert werden können. 

 

Teil 2 unserer großen Jahresvorschau mit den Monaten Mai bis August folgt in wenigen Tagen. 

 

 

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0