DM Favoritencheck - Dameneinzel

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Das Duell der beiden Olympiakontrahentinnen fällt leider aus. Karin Schnaase hat ihren Start in Bielefeld abgesagt. Damit geht Olga Konon als Top-Favoritin an den Start. Wer kann ihr gefährlich werden? Sind es die jungen Talente um Luise Heim und Yvonne Li? Oder ist es doch die deutsche Meisterin von 2013 Fabienne Deprez? Smashing-News schätzt die Chancen im Vorfeld des Turniers ein. 

Die Favoritinnen:

Olga Konon (1. BC Bischmisheim)

Ein direktes Duell der beiden Kontrahentinnen um Olympia hätte sicherlich ein Highlight der diesjährigen Deutschen Meisterschaften sein können, doch Karin Schnaase entschied sich schweren Herzens gegen einen Start in Bielefeld. Stattdessen reist die 30-jährige nach Asien zu den Thailand Open. Somit geht Olga Konon als große Favoritin in der Seidensticker Halle ins Turnier. Die gebürtige Weißrussin, die seit Juni 2011 die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, steht mittlerweile auf Platz 39 der Weltrangliste. Immer wieder wurde die 26-jährige von Verletzungen zurückgeworfen. Erst im März 2015 startete sie ihr letztes Comeback nach einer schweren Knie-Operation und katapultierte sich innerhalb weniger Monate wieder zurück in die erweiterte Weltspitze. Es spricht nicht viel dagegen, dass Konon sich nach 2012 und 2015 den dritten nationalen Titel ihrer Karriere sichern kann. 

 

 

Die Smashing-News Prognose

Fabienne Deprez (BV Gifhorn)

An Nummer 2 der Setzliste steht mit Fabienne Deprez die Deutsche Meisterin aus dem Jahre 2013. Deprez, die als hochgehandeltes Talent in der Jugend als 14-jährige sich schon den Titel in der Altersklasse U19 sichern konnte, blieb in den letzten Jahren etwas hinter den hohen Erwartungen zurück. Vor allem auf internationaler Ebene scheint der Knoten, der mit viel Spielwitz ausgestatteten Athletin noch nicht geplatzt zu sein. Aktuell ist die 23-jährige Sportsoldatin nicht unter den Top 100 der Weltrangliste zu finden. Die Bilanz der letzten Jahre in Bielefeld liest sich aber prächtig. Drei Mal in Folge stand die Spielerin des 1.  BV Gifhorn im Finale der Deutschen Meisterschaften. Nach dem Titelgewinn 2013 reichte es immerhin zu zwei Vize-Meisterschaften in den vergangenen beiden Jahre.

 

Die Smashing-News Prognose

Luise Heim (1. BC Beuel)

Im vergangenen Jahr musste die Dritte der Jugend-Europameisterschaften schon im Viertelfinale die Segel streichen. In diesem Jahr unternimmt die 19-jährige Pfälzerin einen neuen Anlauf. Bei der 62. Ausgabe der Deutschen  Meisterschaften im Jahr 2014 reichte es schon ein Mal zu einem Platz auf dem Podest. Erst im Halbfinale war Endstation. Am Wochenende kommt es aller Voraussicht nach in der Vorschlussrunde zu einem Duell mit Fabienne Deprez. Hier besitzt die 4 Jahre jüngere Heim sicher Außenseiterchancen auf den Einzug ins Finale. Seit mittlerweile drei Jahren vertritt sie die Farben des 1. BC Beuel und steht in dieser Saison bei einer positiven Bilanz von 7:5. 

 

Die Smashing-News Prognose

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen)

Sie gilt aktuell in Fachkreisen im Dameneinzel als das wohl größte Talent der letzten Jahre. Die mittlerweile 17-jährige Yvonne Li erreichte schon die letzten zwei Ausgaben das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften. In diesem Jahr droht in der Vorschlussrunde wahrscheinlich ein Duell mit Olga Konon, die für die gebürtige Hamburgerin wohlmöglich noch eine Nummer zu groß sein dürfte. Durch ihren Einsatz beim Länderspiel gegen Japan am 10. Oktober 2014 in Hamburg wurde die U17-Europameisterin zur bisher jüngsten Badmintonnationalspielerin des DBV. Große Ehre wurde ihr zu teil, als sie im vergangenen Jahr die von Badminton Europe vergebene Ehrung zur besten Jugend-Spielerin Europas entgegen nehmen durfte. Nach leichten Verletzungsproblemen zum Ende des vergangenen Jahres scheint der Schützling von Bundesjugendtrainer Matthias Hütten wieder auf dem Weg zu alter Form. 

 

Die Smashing-News Prognose

Kommentar schreiben

Kommentare: 0