DM Favoritencheck - Herrendoppel

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Auch im Herrendoppel müssen Deutschlands Badmintonfans auf einen Start des Top-Duos Michael Fuchs/Johannes Schöttler verzichten. Dazu werden die Deutschen Meister Schwenger/Zurwonne aus dem letzten Jahr nach dem Karriereende von Max Schwenger nicht antreten. Wer kann also an diesem Wochenende in die großen Fußstapfen treten? Smashing-News mit dem vierten Favoritencheck. 

Die Favoriten: 

Peter Käsbauer/Raphael Beck (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel)

Nach der Absage der beiden Finalisten Paarungen rückt das im Sommer neu zusammengestellte Duo Käsbauer/Beck in die Favoritenrolle. Gleich das zweite gemeinsame Turnier in Bulgarien konnten die beiden Doppel- und Mixedspezialisten gewinnen. Auch in den folgenden Wochen und Monaten erzielten Käsbauer/Beck teilweise sehr beachtliche Ergebnisse. Anfang Dezember gelang der zweite Turniersieg bei den Irish Open. Aktuell stehen die beiden ich 10 gespielten Turnieren auf Platz 55 der Weltrangliste. Hier scheint in Zukunft noch ein großer Sprung nach vorne möglich. Als das wohl erfahrenste Duo im Vergleich der topgesetzten Paarungen scheint der erste Titelgewinn bei den Deutschen Meisterschaften nicht abwegig. 

 

Die Smashing-News Prognose 

Mark Lamsfuss/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Bischmisheim)

An Position 2 der Setzliste findet sich eine sehr interessante Paarung wieder. Marvin Seidel/Mark Lamsfuss stehen aktuell an Position 75 der Weltrangliste. Diese Platzierung erreichen die beiden durch nur acht gemeinsame Turniere. Gleich zwei Mal schafften Seidel/Lamsfuss den Sprung ins Halbfinale eines internationalen Turniers. Sowohl in Irland, als auch in Italien erreichten die beiden die Vorschlussrunde. Im gemischten Doppel stehen die Nachwuchsakteure sogar auf Platz 1 und 2 der Setzliste. Nach den starken Ergebnissen in den vergangenen sechs Monaten besitzen die beiden gute Chancen auf ihre erste Finalteilnahme in Bielefeld und wenn es alles perfekt läuft scheint auch noch mehr möglich. 

 

Die Smashing-News Prognose

Richard Domke/Nikolaj Persson (TV Refrath/TSV Trittau)

An 3 bis 4 der Setzliste werden Nikolaj Persson und Richard Domke geführt. Die beiden haben sich extra für die Deutschen Meisterschaften zusammengetan und werden aus der Außenseiterrolle einen Angriff auf das Podium der diesjährigen Titelkämpfe starten. Aus gemeinsamen Jugend Zeiten sind die beiden „91er“ sich bestens bekannt. Im Viertelfinale treffen die beiden groß gewachsenen Athleten aller Voraussicht auf Dennis Nyenhuis/Philipp Aachenfeld (TV Refrath/FC Langenfeld). Ein Spiel mit offenem Ausgang. Der Gewinner dieser Partie trifft in der oberen Hälfte auf Käsbauer/Beck. 

 

Die Smashing-News Prognose

Fabian Holzer/Johannes Pistorius (TV Refrath/TSV Freistadt)

Ebenfalls mit Außenseiterchancen gehen Fabian Holzer und Johannes Pistorius ins Turnier. Holzer, der nach dem internationalen Karriereende seines ursprünglichen Partners Andreas Heinz fand in Pistorius schnell einen neuen Partner. Das Duo hat bisher gerade einmal drei Turniere gemeinsam bestritten. bei den Swiss International erreichte man zumindest das Viertelfinale. In Bielefeld wartet in der Runde der letzten Acht entweder Glomp/Hukriede (Hamburg) oder Laibacher/Schmitz (Hohenlimburg/Emsdetten). Gegen beide Paarungen sind die Kaderathleten des DBV in der Favoritenrolle. Im Halbfinale wartet wohlmöglich die Nummer 2 der Setzliste Seidel/Lamsfuss. 

 

 

Die Smashing-News Prognose 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0