DM Favoritencheck - Herreneinzel 

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Holt sich Marc Zwiebler mit seinem 9. Titel im Herreneinzel den Rekord für die Ewigkeit oder kann ihm jemand ernsthaft gefährlich werden? Wer sind die Kandidaten fürs Podium? Diese Fragen beantworten wir im ersten Teil unseres großen Favoritenchecks zu den 64. Deutschen Meisterschaften in der Seidensticker Halle. 

Die Favoriten:

Marc Zwiebler (1. BC Bischmisheim)

Lange war unklar ob er in Bielefeld wirklich an den Start gehen könne. Zu unsicher schien seine Teilnahme aufgrund den Verpflichtungen für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Rio, doch vor knapp einer Woche konnten alle deutschen Badmintonfans aufatmen. Der Name des achtmaligen Deutschen Meisters erschien in der Auslosung und damit war klar, dass Marc Zwiebler in diesem Jahr auf Rekordjagd gehen wird. Mit seinem neunten Titel könnte Zwiebler damit an Wolfgang Bochow vorbeiziehen, der auch 8 deutsche Meistertitel inne hat. Der 31-jährige würde damit als alleiniger Rekordhalter eine neue Bestmarke setzen. Auch in diesem Jahr scheint der Titel nur über Zwiebler zu gehen, der im letzten Jahr in einem spannenden Finale Youngster Fabian Roth bezwang, nachdem er die letzten Punkte nur stark gehandicapt von einer Waden-Verletzung bestreiten konnte. Doch der Saarländer verzichtete im Gegensatz zu den anderen Olympiakandidaten im Vorfeld auf eine Reise nach Indien und reist nach einigen Wochen Training ausgeruht in die Bielefelder Seidensticker Halle.

 

Die Smashing-News Prognose

Dieter Domke (1. BC Bischmisheim)

Im letzten Jahr musste der knapp 2 Meter große Domke seinen Start bei den Deutschen Meisterschaften krankheitsbedingt absagen. In der Weltrangliste ist der 28-jährige Saarländer etwas abgerutscht. Aktuell steht er an Position 93 im Ranking. In seiner Karriere wurde der Sportsoldat immer wieder von Verletzungen zurück geworfen und auch in Bielefeld hat es bisher nie zum Sprung nach ganz oben aufs Podest gereicht. Zwei Mal stand Domke schon im Finale bei den nationalen Titelkämpfen und ein Mal davon hatte er Marc Zwiebler am Rande einer Niederlage. Im Jahr 2012 musste sich Domke erst nach 69 Minuten Spielzeit in drei Sätzen geschlagen geben. Auch in diesem Jahr scheint er der einzige Spieler, der an einem guten Tag den Top-Favoriten Zwiebler ernsthaft in Bedrängnis bringen kann. 

 

Die Smashing-News Prognose 

Lukas Schmidt (1. BC Bischmisheim)

Es könnten in diesem Jahr die saarländischen Festspiele werden. Auch der dritte Kandidat für einen Platz auf dem Podest spielt in der Bundesliga für Seriensieger 1. BC Bischmisheim. Der Deutsche Meister von 2014 und zweimalige Vizemeister beendete zwar etwas überraschend vor anderthalb Jahren seine internationale Karriere um sich voll auf sein Studium konzentrieren zu können, doch seine Ergebnisse in der Ligaspielen sind immer noch sehr konstant. Nur 1 seiner 10 Einzel ging in dieser Saison bisher verloren. Schmidt scheint sein hohes Niveau also weiterhin halten können. Im Halbfinale könnte es zu einem Duell mit Vereinskollege Domke kommen. Der 27-jährige gebürtige Bayer darf sich auch in diesem Jahr große Hoffnungen auf einen Platz auf dem Podium machen.   

 

Die Smashing-News Prognose 

Alexander Roovers (1. BV Mülheim)

Im letzten Jahr hat es erstmals gereicht. Alexander Roovers sicherte sich mit Platz 3 zum ersten Mal in seiner Karriere eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften im Herreneinzel. Auch in diesem Jahr ist eine Wiederholung dieses Erfolgs möglich. So ist der Mannschaftskapitän des 1. BV Mülheim ab Donnerstag in der Auslosung an Position 3 bis 4 geführt und auch die aktuelle Form scheint gut zu sein. Der 28-jährige, der die Trainingsgruppe des Damenstützpunktes in Mülheim ergänzt, steht bisher bei einer 9:3-Bilanz in dieser Saison. Nur gegen Vize-Jugendeuropameister Max Weisskirchen musste er sich zwei Mal knapp geschlagen geben. Nach den letzten Ergebnissen und dem Erfolg aus dem Vorjahr kann die Nummer 1 der Deutschen Rangliste mit viel Selbstvertrauen nach Bielefeld fahren.

 

 

Die Smashing-News Prognose

Kommentar schreiben

Kommentare: 0