Swiss Open - Lee Chong Wei sagt Teilnahme ab

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Eine Hiobsbotschaft gab es für die Veranstalter der Swiss Open von Superstar Lee Chong Wei. Nach dem enttäuschenden Auftritt bei den Yonex All England Open, als er in der ersten Runde B. Sai Praneeth aus Inden unterlegen war, wird der Malaie in dieser Woche in der Baseler St. Jakobshalle nicht an den Start gehen. "Wir haben lange überlegt. Aber wir sind der Überzeugung, dass es das Beste für Chong Wei ist, wenn er auf seinen Start bei den Swiss Open verzichtet", so sein Coach Hendrawan gegenüber der Presse.

Fitness-Probleme sind ausschlaggebend:

Als offizielle Begründung wurden Fitness-Probleme genannt. Hendrawan: "Chong Wei litt einige Tage vor All England unter Fieber und wir haben erkannt, dass er erstmal wieder 100 % fit werden soll." Gleichzeitig stellte der Coach klar, dass "das keine Entschuldigung für die frühe Niederlage in Birmingham war. Er hat nicht nur verloren, weil er krank war!" So oder so, die Schweizer Badmintonfans werden enttäuscht sein, einen der größten Badmintonspieler der Gegenwart bei seiner wohl letzten Teilnahme bei den Swiss Open nun doch nicht zu Gesicht zu bekommen. 

 

Zur offiziellen Meldung der malaiischen Tageszeitung "The Star": Chong Wei will miss the Swiss Open

 

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0