Orleans International: Konon und Schnaase im Gleichschritt

Karin Schnaase (Bild: Bernd Bauer)
Karin Schnaase (Bild: Bernd Bauer)

Karin Schnaase und Olga Konon haben bei den Orleans International das Achtelfinale erreicht. Die beiden Konkurrentinnen um ein Ticket für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro gewannen ihre Auftaktpartien auf unterschiedliche Art und Weise. Während die topgesetzte Schnaase in der ersten Runde beim 21:17 und 21:11-Erfolg über Lyddia Yi Yu Cheah aus Malaysia wenig Probleme hatte, musste sich Konon gegen Mariya Mitsova (Bulgarien) über die volle Distanz strecken. Die Nummer 2 der Setzliste erreichte nach 48 Minuten durch ein 21:8, 20:22 und 21:19 die nächste Runde. Schon am Nachmittag sind die beiden Deutschen wieder gefordert. Schnaase trifft im Achtelfinale mit Soniia Su Ya Cheah wieder auf eine Spielerin aus Malaysia. Die nächste Gegnerin von Olga Konon heißt Gregoria Mariska aus Indonesien. Erst im Endspiel könnte es zu einem direkten Aufeinandertreffen der direkten Kontrahentinnen kommen, die sich seit Monaten einen packenden Zweikampf liefern. Im aktuellen Race-to-Rio liegt Schnaase knapp 1500 Punkte vor Konon. 

Seidel/Efler (Bild: Bernd Bauer)
Seidel/Efler (Bild: Bernd Bauer)

Seidel/Efler schon im Viertelfinale:

Durch zwei überzeugende Siege haben Marvin Seidel und Linda Efler das Viertelfinale der Mixedkonkurrenz erreicht. Das deutsche Nachwuchsduo bezwang nach einem Dreisatzerfolg zum Auftakt über die russische Paarung Abramov/Chervyakova, die stark eingeschätzen französischen Lokalmatadoren Mittelheisser/Fontaine mit 22:20 und 21:15. Die Viertelfinalspiele werden am morgigen Samstag ausgetragen. 

 

Hier geht es zu allen aktuellen Ergebnissen aus Orleans: www.tournamentsfotware.com/orleansint

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0