Herrendoppel

Bild: BC Bischmisheim
Bild: BC Bischmisheim

Schon im Playoff Halbfinale verzichtete Lüdinghausen auf Doppelspezialist Matthew Nottingham, aus Sorge er könne nachträglich gesperrt und das Spiel umgewertet werden. Nun, vor dem Finale, kam die ernüchternde Nachricht: Aufgrund seiner Einsätze in der County League darf der Engländer keine weiteren Spiele für den Bundesligisten bestreiten. Doch auch Bischmisheim muss mit Johannes Schöttler auf einen Stammspieler verzichten. Nach der geglückten Olympiaquali heißt es nun erstmal Reha für die Hüfte, um in Rio fit zu sein.

 

Unsere Prognose: Für Lüdinghausen wird aller Voraussicht nach Josche Zurwonne mit Einzelspieler Nick Fransmann an den Start gehen. Bischmisheim muss zwar ebenfalls auf einen Stammspieler verzichten, hat aber mit Peter Käsbauer, Marvin Seidel und vor allem Marc Zwiebler, der auch im Vorjahr im Doppel eingesetzt wurde, drei hochkarätige Optionen. Gemeinsam mit Michael Fuchs wird einer der drei für den ersten Punkt sorgen.

Bischmisheim : Lüdinghausen 1:0


Kommentar schreiben

Kommentare: 0