Deutscher Doppelsieg in Russland - Fuchs/Michels und Zurwonne/Jansen gewinnen bei den White Nights

Gutes Omen für Olympia? Fuchs und Michels schon in Topform
Gutes Omen für Olympia? Fuchs und Michels schon in Topform

Es ist ein perfekter Tag für die deutschen Starter in Gatchina bei den White Nights 2016. Nach ihren gestrigen Halbfinalsiegen konnten sowohl Birgit Michels und Michael Fuchs als auch das Herrendoppel mit Josche Zurwonne und Jones Rafli Jansen das Turnier in Russland für sich entscheiden. Für Fuchs und Michels ist der Sieg ein ganz wichtiger Fingerzeig in Richtung Rio, Zurwonne und Jansen konnten in ihrer noch jungen Partnerschaft bereits den zweiten gemeinsamen Turniersieg bejubeln.

"Wir sind gut in Form und freuen uns schon sehr auf Rio!!" äußerte sich Michael Fuchs direkt nach seinem Sieg über Facebook. Das deutsche Topmixed ließen den Lokalmatadoren Durkin und Vislova mit 21:12 und 21:9 heute keine Chance, obwohl sie die letzten vier direkten Vergleiche alle verloren. Das macht Hoffnung für die Olympischen Spiele, die in 25 Tagen bereits beginnen!

 

Genauso erfreulich ist auch der SIeg von Josche Zurwonne und Jones Rafli Jansen, die heute gegen die Franzosen Kersaudy/Maio und auch in allen vorangegangenen Runden keinen Satz abgaben. Für Josche und seinen Partner ist es  im vierten gemeinsamen Turnier nun schon den zweiten Sieg: "Aktuell sind wir im Sommertraining und wussten daher nicht wie die Form ist. Aber wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und nach so vielen Monaten ohne Turniere ist es dann natürlich besonders schön, direkt erfolgreich zu sein," so der Lüdinghausener nach dem Erfolg.


Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0