Ratchanok Intanon freigesprochen

Aufatmen für Thailands Olympiahoffnung. Ratchanok Intanon wurde heute von der BWF von ihren Dopingvorwürfen offiziell freigesprochen. Zwar wurde die 21 jährige während des Uber Cups positiv auf den Wirkstoff Triamcinolone Acetonide getestet, eingehende Untersuchungen bestätigten laut Weltverband aber die Aussage, dass dieser legal im Zuge einer medizinischen Behandlung verabreicht wurde. Somit steht einem Start bei Olympia nun nichts mehr im Wege.

Damit kann Intanon und auch ein ganzes Land aufatmen. Die ehemalige Weltmeisterin gilt als eine der heißesten Medaillenkandidatinnen für Rio und wird nun, wie geplant, als Fahnenträgerin für Thailand in das Olympiastadion einlaufen können.

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0