Favoritensterben am dritten Turniertag!

Sieg über die Weltranglistenzweiten durch Chai/Hong
Sieg über die Weltranglistenzweiten durch Chai/Hong

Am heutigen dritten Turniertag hat sich einiges getan. Zahlreiche Favoriten auf Medaillen müssen schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Die teilweise sehr stark besetzten Gruppen sorgen zu einem frühen Zeitpunkt des Turniers für erste Überraschungen. Neben den Europameistern Fischer-Nielsen/Pedersen und den Adcocks im Mixed erwischte es auch die Weltranglistenzweiten im Herrendoppel Ahsan/Setiawan aus Indonesien. Mit Matthias Boe und Carsten Mogensen erwischte es außerdem noch eine weitere hochgehandelte europäische Paarung. 

Polnisches Märchen im Mixed geht weiter:

Robert Mateusiak und Nadiezda Zieba haben sensationell das Viertelfinale im Mixed erreicht. Die beiden Oldies bezwangen Englands Medaillenhoffnung Adcock/Adcock in drei hart umkämpften Sätzen mit 18:21, 27:25 und 21:9. In der stark besetzten Gruppe B erwischte es neben den Briten außerdem noch die amtierenden Europameister Joachim Fischer-Nielsen und Christina Pedersen. Die beiden Dänen unterlagen nach 83 Minuten Spielzeit Ma/Xu aus China und sind damit als Tabellenvierter ausgeschieden. 

Eine herbe Enttäuschung erlebten die indonesischen Badmintonfans im Riocentro Pavillion 4. Das Duo Ahsan/Setiawan, das mit realistischen Gold-Chancen im Herrendoppel nach Brasilien gereist war, muss nach einer Niederlage gegen Chai/Hong als Dritter der Gruppe D alle Hoffnungen begraben. 

Für eine weitere Senastion sorgten derweil Vladimir Ivanov und Ivan Sozonov. Die beiden Russen, deren Teilnahme in Rio nach Sozonovs Achillessehnenriss von Ende April lange fraglich schien, zeigten eine überragende Leistung und bezwangen die Weltranglistenersten Yoo/Lee mit 21:17, 19:21 und 21:16. 

Fuchs/Schöttler mit versöhnlichem Abschluss:

Mit einem Sieg verabschiedeten sich Michael Fuchs und Johannes Schöttler in ihrem letzten Gruppenspiel. Nachdem nach zuvor zwei Niederlagen ein Weiterkommen vor Spielbeginn nicht mehr möglich war, zeigten die beiden Deutschen beim 21:14 und 21:14-Erfolg über Chew/Pongnairat (USA) eine couragierte Leistung. 

Die dritte Niederlage im dritten Spiel gab es im Anschluss dann für Michael Fuchs an der Seite von Birgit Michels im Mixed. Gegen die Hongkong Chinesen Lee/Chau konnte das deutsche Duo nur selten an die vorher gezeigten Leistungen anknüpfen und unterlag verdient mit 17:21 und 14:21.  Auch Carla Nelte und Johanna Goliszewski bleiben bei ihrer ersten Olympia-Teilnahme sieglos. Gegen die Geschwister Stoeva aus Bulgarien mussten sich das deutsche Damen-Duo mit 14:21 und 19:21 geschlagen geben. 

Am heutigen Sonntag folgen die letzten Gruppenspiele in den Einzeldisziplinen. Auf den Court steht dabei Marc Zwiebler, der nicht mehr Gruppenerster werden kann und damit erstmals nicht das Achtelfinale bei Olympischen Spielen erreicht. Letzt deutsche Hoffnung ist damit Karin Schnaase, die heute gegen Chinas Nummer 1 Wang Yihan um den Gruppensieg kämpft. 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0