Lee Chong Wei: "Ich will kämpfen, kämpfen, kämpfen!"

Lee Chong Wei (Bild: Bernd Bauer)
Lee Chong Wei (Bild: Bernd Bauer)

Das olympische Badmintonturnier geht langsam in die entscheidende Phase. Auch in den Einzeldisziplinen finden heute die Achtelfinalpartien statt. Lee Chong Wei kann an diesem Tag etwas entspannen. Durch ein Freilos steht die Nummer 1 der Welt direkt im Viertelfinale. Malaysias Gold-Hoffnung und Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier zeigte sich zufrieden mit der Leistung bei seinem zweiten Gruppenspiel "Ich fühle mich okay. Ich denke, dass ich im ersten Satz zu viele einfache Fehler gemacht habe. Im zweiten Durchgang habe ich dann das Tempo erhöht und mir sind weniger Fehler unterlaufen", so Lee Chong Wei nach seinem Auftritt gegen Zi Liang Derek Wong aus Singapur. 

Sein zukünftiger Gegner im Viertelfinale wird durch den Sieger des Matches Tien Chen Chou (Taiwan) gegen Hu Yun (Hongkong) ermittelt. Dabei will sich der 33-jährige im kommenden Turnierverlauf nicht zu viel Druck bezüglich einer möglichen Gold-Medaille machen. "Jeder hat die Hoffnung eine Goldmedaille bei Olympia zu gewinnen. Ich kann das Ergebnis leider nicht vorhersagen und weil es meine letzten Olympischen Spiele sind, ist es für mich deutlich wichtiger, dass ich einfach kämpfe, kämpfe und kämpfe!", gab Lee Chong Wei die Marschrichtung für die kommenden Aufgaben vor. 

 

Red

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0