Dieter Domke beendet internationale Karriere

Dieter Domke (Bild: Bernd Bauer)
Dieter Domke (Bild: Bernd Bauer)

Dieter Domke hat seine internationale Karriere für beendet erklärt. Das bestätigte der 29-jährige exklusiv gegenüber Smashing-News. Die langjährige deutsche Nummer zwei im Herreneinzel will sich in Zukunft intensiver dem Studium widmen. Domke ist nach Michael Fuchs, Johannes Schöttler, Birgit Michels und Karin Schnaase bereits der fünfte Topathlet des Deutschen-Badminton-Verbandes, der seine internationale Karriere nach den Olympischen Spielen in diesem Sommer beendet. 

Domke erreichte als beste Weltranglistenplatzierung Platz 38 im Herreneinzel. Zahlreich Siege bei internationalen Turnieren, wie beispielsweise den White Nights, stehen in seiner Vita. Bei den nationalen Titelkämpfen erreichte der mit knapp 2 Metern groß gewachsene Spieler gleich drei Mal das Endspiel. Ein Titel blieb ihm dabei jedoch verwehrt. 

Domkes Karriere war zudem geprägt von zahlreichen schweren Verletzungen. Diese seien auch ein Grund für sein vorzeitiges Karriereende bestätigte er im Interview gegenüber Smashing-News. „Da ich im Sommer mein Bachelorstudium beendet habe, erschien mir das Timing für mein Karriereende passend und richtig!“, so Domke (Das komplette Interview mit Domke gibt es unten). 

Auch in diesem Jahr verpasste er mit den Individual-Europameisterschaften und dem Thomas-Cup die sportlichen Highlights der Saison. In Zukunft will sich der 29-Jährige voll auf seinen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre konzentrieren. Den deutschen Badmintonfans wird der im kasachischen Kustanai geborene Domke in Zukunft noch in den Bundesligamatches des 1. BC Bischmisheim erhalten bleiben. 

Wir sprachen mit dem Deutschen Nationalspieler exklusiv  über die genauen Gründe seines Karriereendes, seine schönsten Erinnerungen und seine Pläne für die Zukunft. 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0