Malaysia mit nächster Gold-Chance - Däninnen im Finale

Goh/Tan spielen um Olympia-Gold (Bild: Bernd Bauer)
Goh/Tan spielen um Olympia-Gold (Bild: Bernd Bauer)

Kamilla Rytter-Juhl und Christinna Pedersen stehen als erste eurpäisches Damendoppel der Geschichte im Finale der Olympischen Spiele. Die beiden Däninnen bezwangen das chinesische Duo Tang/Yu nach einem echten Krimi mit 21:16, 14:21 und 21:19. Damit bleibt das sonst so dominierende China auch im Damendoppel ohne Platz im Finale. Zweiter Endspielteilnehmer sind die Top-Favoritinnen Matsutomo/Takahashi aus Japan. Die beiden hatten gegen Jung/Shin aus Korea nur wenige Probleme. 

Fu Haifeng/Nan Zhang verhindern chinesische Blamage: 

Die malayischen Festspiele von Rio gehen weiter. V Shem Goh und Wee Kiong Tan erreichten als zweite Paarung ihres Landes ein Finale. Das Duo bezwang Chai/Hong aus China in drei Sätzen. Malaysia, das bisher in der Geschichte der olympischen Wettkämpfe noch ohne Goldmedaille ist, hat damit in dieser Woche bisher zwei Chancen auf Gold erspielt, denn schon gestern waren Chan/Goh ins Finale des Mixedwettbewerbs eingezogen. 

Fu Haifeng/Zhang Nan verhinderten derweil eine totale chinesische Blamage. Durch einen 21:14 und 21:18-Erfolg über Chris Langridge/Marcus Ellis zogen die beiden Olympiasieger von 2012 ins Endspiel ein. Langridge/Mills haben nun die Chance mit einem Sieg im "kleinen" Finale noch eine Medaille für Europa zu erspielen. 

 

Alle Ergebnisse von heute gibt es hier.

 

Am späten Abend folgen im Riocentro Pavillion 4 die Viertelfinalpartien im Dameneinzel und als Abschluss das Spiel um Platz drei im Mixed.

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0