Tag 5: Enttäuschung für China - Axelsen und Ouseph stark

In bestechender Form - Viktor Axelsen (Bild: Bernd Bauer)
In bestechender Form - Viktor Axelsen (Bild: Bernd Bauer)

Die ersten Medaillengewinner der diesjährigen Olympischen Spiele stehen fest. Dabei muss Dominator China sein Ziel von fünf Goldmedaillen in fünf Disziplinen schon sehr früh begraben, denn neben den Top-Favoriten Nan Zhang und Zhao Yunlei musste sich auch das zweite chinesische Mixed Xu/Ma im Halbfinale geschlagen geben. Währenddessen kommt es im Herreneinzel zu einem rein europäischen Viertelfinale zwischen Viktor Axelsen und Rajiv Ouseph aus England. Die Abendsession des fünften Turniertages.

Mixed: Enttäuschung für China

Überranderweise findet das Finale im Mixed ohne chinesische Beteiligung statt. Das dominierende Land der Olympischen Spiele 2012 muss sich damit mit Bronze begnügen, denn sowohl die Titelverteidiger Nan Zhang/Zhao Yunlei als auch Chen Xu/Ma Jin, die Silbermedaillengewinner von London 2012, verloren ihr Halbfinale in zwei Sätzen. Zhang/Zhao mussten sich dabei den Weltranglistendritten Ahmad/Natsir aus Indonesien mit 16:21 und 15:21 geschlagen geben. Xu/Ma unterlagen den überraschend starken Peng Soon Chan/Liu Ying Goh (Malaysia) ebenfalls deutlich.  Mit dem Erreichen des Endspiels durch die malayischen Weltranglistenersten hatten wohl die wenigsten Experten im Vorfeld gerechnet.

Herreneinzel: Europäisches Viertelfinale perfekt 

Nach den gestrigen Achtelfinalspielen im Herreneinzel ist klar, dass ein europäischer Spieler das Halbfinale erreichen wird und somit um die Medaillen kämpfen darf. Der sich stark präsentierende Rajiv Ouseph (Dreisatzsieg über die Nummer 7 der Setzliste Tommy Sugiarto) und Dänemarks letzte verbleibende Einzelhoffnung Viktor Axelsen treffen in der Runde der letzten acht direkt aufeinander. Axlesen behielt gegen Scott Evans, den Bezwinger von Deutschlands Medaillenhoffnung Marc Zwiebler, beim 21:16 und 21:12 locker die Oberhand. 

Dameneinzel: Japanerinnen mit Ausrufezeichen

Besonders stark präsentierten sich mit Nozomi Okuhara und Akane Yamaguchi die beiden japanischen Jungstars im Dameneinzel. Okuhara schickte Bae Yeon Yu aus Korea mit 21:6 und 21:7 nach Hause. Yamaguchi zerstörte die Medaillenhoffnungen von Thailands Superstar Ratchanok Intanon durch einen 21:19 und 21:16-Erfolg. Das Viertelfinale verpasst haben Maria Ulitina und Linda Zetchiri. DIe beiden Europäerinnen hatten in ihren Duellen gegen Porntip Buranaprasertsuk (Thailand) und Sung Ji Hyun aus Korea keine Chance. Die Runde der letzten acht wird komplettiert durch Pusarla V. Sindhu, die sich gegen die stark eingeschätzte Taiwanesin Tai Tzu Ying mit 21:13 und 21:15 durchsetzen konnte. 

 

Am heutigen sechsten Turniertag stehen die Viertelfinalspiele im Dameneinzel, die Halbfinals im Herren- und Damendoppel sowie das Spiele um Platz drei im Mixed auf dem Programm. 

 

Alle Ergebnisse der gestrigen Abendsession im Überblick gibt es hier.

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0