Deutsche Doppelpaarungen stehen fest

Nicht zum ersten Mal gemeinsam auf dem Feld: Carla Nelte und Isabel Herttrich (Foto: Claudia Pauli)
Nicht zum ersten Mal gemeinsam auf dem Feld: Carla Nelte und Isabel Herttrich (Foto: Claudia Pauli)

Wie auch in den vergangenen Jahren ist durch die Meldung bei den Belgian International im kommenden Monat die Zusammenstellung der deutschen Doppelpaarungen für die kommende Saison bekannt.  Nach dem Karriereende des deutschen Olmypiadoppels im Herrendoppel wird es besonders spannend, wer sich hier anschickt die neue Nummer 1 zu werden. Auch bei den Damen wird es eine neue Toppaarung geben.

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Nachdem Michael Fuchs und Johannes Schöttler bereits bekannt gaben, nach Rio nicht mehr weiterzumachen, wird es nun spannend, wer aus dem Schatten der beiden Olympioniken tritt. Die beiden Nachwuchshoffnungen Mark Lamsfuß und Marvin Seidel werden weiterhin gemeinsam an den Start gehen und gelten nach starken Leistungen, wie ihrem Sieg über die chinesischen VIzeweltmeister Ziu und Qiu bei den Swiss Open, als große deutsche Hoffnung. Josche Zurwonne, der deutsche Meister von 2015 wird nun dauerhaft mit Jones Ralfy Jansen spielen, mit dem er schon sporadisch in der Vergangenheit einige Turniere bestritt und zwei davon sogar gewinnen konnte.

 

Auch bei den amtierenden deutschen Meistern ändert sich nichts: Raphael Beck und Peter Käsbauer bilden auch im kommenden Jahr weiter ein Duo. Die beiden müssen ihren gemeinsamen Saisonstart nach einer Verlezung von Käsbauer aber bis auf Weiteres verschieben (mehr Informationen: "Käsbauer fällt aus"). 

 

Bei den anderen Doppeln im Herrenbereich gibt es neue Konstellationen. Der Refrather Fabian Holzer und Youngster Bjarne Geiss sowie Johannes Pistorius und Richard Domke werden in Zukunft ein Duo bilden.

 

Bei den Damen gibt es dagegen deutlich mehr Wechsel, die auch das Olympiaduo Nelte und Goliszewski betreffen. Carla Neltes neue Partnerin wird Isabel Herttrich, die in den vergangenen Monaten meist nur im Mixed im Einsatz war. Johanna Goliszewski geht ab sofort mit Lara Käpplein an den Start. Bei den weiteren Damen gibt es noch keine festgelegten Paare.

 

Im Mixed gibt es lediglich eine große Neuerung. Carla Nelte wird neben dem Damendoppel nun auch hier an der Seite von Raphael Beck wieder angreifen. Sicher eine Paarung, die nach dem Rücktritt von Michael Fuchs und Birgit Michels ein Wörtchen um die Deutsche Meisterschaft mitreden möchte.

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0