Neue Gesichter, alte Ziele

Am zehnten und elften September ist es wieder so weit, der TSV Neuhausen-Nymphenburg startet in seine dritte Erstligasaison.  Aufgrund der sehr bedauerlichen Abgängen von Amelie Oliwa, Patrik Beier und Lucas Bednorsch gibt es für die Zuschauer neben den alt bekannten Gesichtern auch zahlreiche, interessante Neuzugänge zu sehen. Neben Krasimir Yankov (Bulgarien) und Przemyslaw Szydolwski (Polen) verstärken die beiden österreichischen Olympiateilnehmer Elisabeth Baldauf und David Obernosterer das Neuhausener Team.

Dennoch geht die Mannschaft um die beiden Bayern Tobias Wadenka und Manuel Heumann wieder als Außenseiter in die Saison. Das Ziel bleibt, wie in den vergangenen Jahren, der Klassenerhalt. Auch aufgrund eines zusätzlichen siebten Spiels haben sich sowohl die etablierten Vereine, als auch die beiden Aufsteiger Freystadt und Langenfeld gegenüber der vergangenen Spielzeit deutlich verstärkt. Doch auch der TSV Neuhausen-Nymphenburg geht mit viel Selbstvertrauen an die kommenden Aufgaben heran.

 

Schon an den beiden ersten Heimspieltagen gegen Trittau (10.09.2016, 15 Uhr) und Langenfeld (11.09.2016, 14 Uhr) stehen die Chancen gut, dass die ersten Punkte eingefahren werden. Gespielt wird in der Halle des TSV Neuhausen-Nymphenburg in der Münchner Stievestr. 15.

 

Manuel Heumann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0