Dicke Brocken zum Saisonauftakt

Zwei ganz dicke Brocken gleich zum Saisonauftakt – und damit gleichzeitig die Neuauflage der Play-Off-Spiele um die Deutsche Meisterschaft: Vor zwei ganz hohen Hürden steht das Badminton-Bundesliagteam von Union 08 Lüdinghausen gleich am ersten Wochenende der neuen Spielzeit. Am Samstag müssen die Steverstädter zur Neuauflage des letzten Meisterschaftsendspiels beim BC Bischmisheim in Saarbrücken antreten. Am Sonntag um 14 Uhr empfangen die Lüdinghauser dann um 14 Uhr in heimischer Halle den TV Refrath, den die Gastgeber in der letzten Saison in einem dramatischen Halbfinale besiegen konnten.

„Das sind zwei sehr schwere Aufgaben“, meint Teammanager Michael Schnaase, der darauf hofft, dass sein komplettes Team mit dabei sein kann. Neuzugang Robert Blair aus Schottland hat auf jeden Fall sein Kommen angekündigt. Und sein Comeback dürfte der Niederländer Ruud Bosch geben, der mit Union 2014 den Meistertitel holte, dann aber zwei Jahre als Coach in Taiwan aktiv war. In Bischmisheim rechnen sich die Lüdinghauser keine großen Chancen aus. Allerdings: der neue Bundesliga-Modus hat zur Folge, dass die Gäste selbst bei einer knappen 3:4-Niederlage noch einen Punkt mitnehmen könnten. Und dieses Ziel haben die Unionisten vor Augen.

Sehr eng dürfte es am Sonntag gegen den TV Refrath werden. Welche Rolle der neue Modus – drei Gewinnsätze bis 11 Punkte – spielen wird, dürfte ebenso spannend sein wie die Frage, wie die Badmintoncracks die lange Olympia-Pause überstanden haben. Die Lüdinghauser setzen natürlich gerade daheim auf ihr begeisterungsfähiges Publikum, das den Spielern schon zu manchem Sieg verholfen hat. Übrigens: Allein beim Spiel gegen den TV Refrath werden gleich fünf Olympiateilnehmer auf dem Feld stehen. Insofern sind Spitzenleistungen garantiert. Beginn ist um 14 Uhr in der Sporthalle des St. Antonius-Gymnasiums.

 

Markus Kleymann 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0