Die Badmintonbundesliga in Zahlen

186 Begegnungen mit je sieben Spielen und bis zu 35 Sätzen: Dann wissen wir, wer Deutscher Meister der Bundesligasaison 2016/2017 ist. Titelverteidiger Bischmisheim könnte sich den achten Meistertitel sichern und den Abstand auf Rekordmeister Mülheim weiter verkürzen. Doch wie viel Titel haben die Westfalen, wer ist der älteste Stammspieler und welche Teams haben eine besonders weite Anreise vor sich? Die kommende Spielzeit in Zahlen:

Rekordmeister der Bundesliga:

Alleiniger Rekordhalter in Sachen Meistertitel ist der 1 BV Mülheim mit 13 Titeln! Alle Titel gelangen am Stück zwischen 1968 und 1980. Noch ein weiter Weg für Branchenprimus Bischmisheim. DIe Saarbrücker holten in den beiden letzten Jahren Titel Nummer sechs und sieben.

 

Ältester Stammspieler:

In den Reihen der Aufsteiger aus Freystadt findet sich ein echter Oldie, der alle anderen Bundesligaspieler im Bezug auf das Alter in den Schatten stellt. Vladislav Druzchenko ist mit sage und schreibe 43 Jahren immernoch im Stammaufgebot der Bayern zu finden. Vor über 25 Jahren gewann der Ukrainer bereits seinen ersten internationalen TItel und zeigte in den vergangenen Jahren so manchem deutlich jüngerem Gegner seine Grenzen auf.

 

Jüngste Stammspielerin:

Das Bundesligaküken geht bei Trittau auf Punktejagd. Die Spanierin Sara Penalver, die neu verpflichtet wurde, ist mit 17 Jahren die jüngste Spielerin der kommenden Spielzeit.

 

Die meisten Neuverpflichtungen:

Trittau liegt außerdem in Sachen Transfers gemeinsam mit dem 1.BV Mülheim an der Spitze. Mit sieben Neuzugängen haben beide Teams in der Saisonpause auf dem Transfermarkt kräftig zugeschlagen.

  

Beste Weltranglistenposition eines Bundesligaspielers:

Aktuell gibt es eine Bundesligaspielerin in den Top Ten der Weltrangliste. Lüdinghausens Eefje Muskens liegt im Damendoppel derzeit auf dem zehnten Rang (Stand: 5.9.16) und erreichte vor kurzem bei den Olympischen Spielen sogar das Viertelfinale. Bester Deutscher ist Marc Zwiebler mit Rang 15.

 

Größter Bundesligaspielort:

Die mit Abstand größte Stadt, die ein Bundesligateam beherbergt, ist München. Nahe dem Schloss Nymphenburg trägt der TSV Neuhausen seine Heimspiele in der 1,4 Millionenmetropole aus.

 

Kleinster Bundesligaspielort:

Der kleinste Spielort der Bundesliga ist Trittau. Die kleine Gemeinde im Nordosten Hamburgs hat nur rund 8000 Einwohner. Umso erstaunlicher aber in welcher Kategorie die Nordlichter deutlich vorne liegen!

 

Die meisten Facebookfans:

Trotz der wenigen Einwohner ist der TSV Trittau in sachen Facebookfans ganz deutlich an der Spitze. Mit rund 6300 Followern ist der nächste Verfolger Bonn mit etwa 1000 Fans deutlich abgeschlagen.

 

Geringste Entfernung zwischen zwei Teams:

Die kürzeste Anreise gibt es bei der Begegnung Langenfeld gegen Refrath. Beide Teams können sich dank 30km Entfernung sicher auf viele Auswärtsfans bei den jeweiligen Spielen freuen. Beim anderen Extremfall wird das wohl nicht so einfach werden.

 

Größte Entfernung zwischen zwei Teams:

Den mit Abstand weitesten Weg haben hier die beiden Teams aus Trittau und Neuhausen. Der Weg von München nach Trittau und umgekehrt verspricht mit 813km Fahrtstrecke alles andere als eine angenehme Anreise.

 

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    awi (Sonntag, 11 September 2016 22:51)

    trittau geht stramm auf die 9000. ( ;-) ) Einwohner zu und Hamburg ist nur zwanzig Kilometer entfern. Wenn das zählt sind wir die grösste Stadt! Wir freuen uns in Trittau auf jeden unserer Gegner und werden versuchen sie mit einer Niderlage nach Hause zumschicken. Aio, Trittau - Badminton, es ist sensationell ein Bundesliga Team zu haben. Wir haben sogar zwei und spielen auch in der 2. BBL
    awi, trittau24.com