Badminton-Welt staunt über Lamsfuss/Seidel

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Was für eine riesen Überraschung! Marvin Seidel und Mark Lamsfuss haben sensationell das Achtelfinale der Japan Open erreicht. Das deutsche Duo bezwang die Weltranglistenvierten Chai Biao/Wei Hong in zwei Sätzen (21:17 und 21:17). Eine Überraschung, die auch international im Badmintonzirkus für Aufsehen sorgte. So titelte beispielsweise der Badmintonweltverband auf seiner Internetseite: "Lamsfuss/Seidel shock top seeds". Für die beiden Deutschen ist es der erste Sieg im Hauptfeld eines Superseries-Events. Im Anschluss an diesen riesen Erfolg äußerte sich Marvin Seidel in der Mixedzone: "Das ist einer der schönsten Momente meiner Karriere. Einfach unglaublich!"

Sein Doppelpartner Mark Lamsfuss bezeichnete die Aufschlagsituation als Schlüssel zum Erfolg: "Wir haben uns darauf fokussiert gut aufzuschlagen und anzugreifen. Unsere Aufschlagsituationen waren sehr gut, deshalb waren wir immer im Angriff. Am Ende haben wir daran geglaubt zu gewinnen." Mehr Stimmen der deutschen Vize-Meister gibt es auf der Seite der BWF. In der nächsten Runde kommt es morgen zum Aufeinandertreffen mit der Paarung Lee/Lee (Taiwan), die aktuell auf Platz 26 der Weltrangliste liegen. 

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0