Scottish Open: Drei deutsche Einzel im Viertelfinale

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Fabienne Deprez und Luise Heim stehen bei den Scottish Open in Glasgow im Viertelfinale. Für beide ist es das bisher beste Resultat bei einem Event der Grand Prix Kategorie. Zudem schaffte auch Fabian Roth den Sprung unter die letzten acht und kämpft gemeinsam mit den beiden deutschen Damen am Nachmittag um den Halbfinaleinzug.

Während der Achtelfinalsieg von Fabian Roth gegen den an Position sieben gesetzten Franzosen Lucas Corvee zwar hart umkämpft aber nich unbedingt überraschend war, sorgten die beiden Deutschen Damen für eine kleine Sensation. Nachdem Fabienne Deprez bereits gestern die an vier geführte Inderin Tanvi Lad aus dem Turnier warf hatte sie heute keine Schwierigkeiten mit Panuga Riou aus England. Luise Heim setzte vor allem mit ihrem heutigen Dreisatzsieg, ebenfalls gegen eine Inderin, ein Ausrufezeichen. 


Mit Mia Blichfeldt und Julie Finne Ipsen warten später zwei Däninnen auf die jungen Deutschen. Fabian Roth bekommt es mit Emil Holst zu tun. Außerdem haben Isabel Herttrich und Carla Nelte später noch die Chance, den drei Einzelspielern zu folgen.


Red