Zum Gipfel ins Saarland

Foto: Fabian Roth (von Axel Randow)
Foto: Fabian Roth (von Axel Randow)

Vorbericht 7. Spieltag:  Nach sechs von 18 Spieltagen haben sich der TV Refrath und der 1.BC Bischmisheim in der Bundesligatabelle etwas von der Konkurrenz abgesetzt. Bis auf den 1.BC Düren sind alle anderen Playoff-Kandidaten bereits mindestens sieben Punkte hinter dem TVR zurück.

Nun kommt es am kommenden Dienstag (19 Uhr in Saarbrücken, Joachim Deckarm-Halle) zum Gipfeltreffen zwischen dem BCB und dem TVR. Doch wie so oft in den letzten Jahren, wird Refrath nicht in Bestbesetzung ins Saarland reisen können. Bereits seit Wochen steht fest, dass die drei Geschwister Magee in der kommenden Woche an einem Verbands-Lehrgang der englischen Nationalmannschaft teilnehmen. Heinz Kelzenberg: „Mit erheblichem Aufwand hätte man sie dort vielleicht loseisen können, doch manchmal muss man die Dinge mit Ruhe und Verstand abwägen. Das Spiel am Dienstag ist und bleibt nur eins von insgesamt achtzehn Begegnungen“.

 

Das Fehlen der drei irischen Nationalspieler wiegt natürlich schwer, hinzu kommt, dass Richard Domke nach einer Mandeloperation noch nicht wieder voll im Training ist, aber dennoch auflaufen soll. In sehr guter Form präsentierten sich in der vergangenen Woche in Schottland hingegen Fabian Roth, Fabian Holzer und Lars Schänzler, die gemeinsam mit Carla Nelte und der Taiwanesin Ya Lan Chang am Dienstag das Refrather Team bilden werden. Hinter dem Einsatz von Refraths Nummer Eins, Fabian Roth, steht jedoch noch ein dickes Fragezeichen, weil er sich im Halbfinale gegen den Malaysier Joo Ven Soong eine Verletzung am Oberschenkel zugezogen hat.

 

„Wir versuchen uns so gut wie möglich zu verkaufen“, stapelt der Refrather Teamchef ungewohnt tief. Dabei möchte sein Team am liebsten einen „Dreier“ des BCB verhindern und im Bestfall sogar einen Zähler mitnehmen. Bei einer 2:5 Niederlage wäre Refrath sogar noch mit Meisterschaftsfavorit Bischmisheim in der Tabelle gleichauf.

 

Derweil laufen bereits die Personalplanungen für die beiden restlichen Begegnungen in der Hinrunde am 4.Adventswochenende gegen Trittau und Beuel sowie für die Rückrunde. Dabei wird der TV Refrath sehr häufig in Bestbesetzung antreten und das neu definierte Saisonziel „Platz 2 nach der Punkterunde“ mit allen Kräften verfolgen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0