Lokalderby zum Abschluss der Hinrunde

Vorbericht BC Beuel: Für den 1. BC Beuel steht in der Badminton-Bundesliga am Wochenende der Abschluss der Hinrunde an. Nach dem „schwarzen Dienstag“ gegen den 1. BC Düren wollen die Gelb- Schwarzen vor der Weihnachtspause noch einmal weitere wertvolle Punkte sammeln.

Auf die Beueler Mannschaft warten zwei absolute Klassiker. Zunächst steht am Samstag das Traditionsduell beim FC Langenfeld an (14 Uhr Sporthalle Konrad-Adenauer- Gymnasium, Langenfeld). Am Sonntag empfangen die Beueler den TV Refrath zum Lokalderby (14 Uhr Erwin-Kranz-Halle, Bonn-Beuel).


So klangvoll die Namen beider Duelle auch sind, unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen nicht sein. Der FC Langenfeld, Aufsteiger zu dieser Saison, steht mit nur einem Punkt aus sieben Partien auf dem letzten Tabellenplatz. Der TV Refrath kann bereits 16 Zähler vorweisen und steht punktgleich mit Tabellenführer Bischmisheim und dem Zweitplatzierten aus Düren auf Rang drei.


Zwischen den beiden Gegnern steht momentan der 1. BC Beuel mit neun Zählern auf Rang fünf. Gezeichnet von den beiden Langzeit-Ausfällen Max Weißkirchen und Raphael Beck, zeigte die Mannschaft teilweise überragende Vorstellungen, um kurz darauf wieder auf den Boden der Tatsachen geholt zu werden.


Ginge es nach Teammanager Maximilian Schneider, soll damit bald Schluss sein: „Wir rechnen fest damit, dass Raphael Beck uns am Wochenende zur Verfügung stehen wird. Nach 2 überstandener Erkältung erreichte er am vergangenen Wochenende bei den Irish Open das Halbfinale im Herrendoppel mit Peter Käsbauer. Das lässt hoffen.“


Auch mit dem ersten Saisoneinsatz von Max Weißkirchen rechne er momentan. Weißkirchen sei zwar noch nicht wieder in Bestform, absolviere aber seit einigen Wochen ein Aufbautraining und stünde auch schon wieder auf dem Platz. Sicher ausfallen wird hingegen Akshay Dewalkar, der sich momentan in Indien befindet. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Erik Meijs. „Erik hatte bereits beim letzten Bundesliga-Spiel mit Rückenproblemen zu kämpfen und musste seine Turnierstarts in den vergangenen zwei Wochen absagen. Ich hoffe sehr darauf, dass er am Wochenende wieder belastbar ist.“


Aufgrund der vielen Unwägbarkeiten sei eine Prognose nicht leicht, so Schneider. „Gegen Langenfeld sind wir allein schon aufgrund der Tabellensituation Favorit und müssen dort irgendwie gewinnen, um unsere Play-off-Ambitionen aufrecht zu erhalten.“ Tags darauf setzt er auf die Unterstützung der heimischen Fans. „Lokalduelle sind immer etwas Besonderes, da kann die Stimmung den Unterschied machen. Refrath ist klarer Favorit. Wenn meine Mannschaft das als Ansporn versteht, befreit aufspielen zu können, ist vielleicht etwas drin.“


(Andreas Kruse, 12. Dezember 2016)

Text

Sichert euch 15% Rabatt auf alle Angebote mit dem Gutscheincode: smashingnews
Sichert euch 15% Rabatt auf alle Angebote mit dem Gutscheincode: smashingnews

Kommentar schreiben

Kommentare: 0