Am Jahresbeginn geht die Reise nach Freystadt

Vorbericht Bonn 10. Spieltag Für die Bundesliga-Spieler des 1. BC Beuel ist die kurze Weihnachtspause schon wieder vorbei. Alle befinden sich im Training und bereiten sich auf die kommenden Aufgaben vor – und das sind nicht gerade wenige. Allein im Januar stehen vier Spieltage in der Badminton-Bundesliga an, hinzu kommen für einige die Westdeutschen Meisterschaften am 7. und 8. Januar sowie diverse internationale Turniere.

Zum Auftakt der Rückrunde reist die Beueler Mannschaft am Dienstag, den 10. Januar zum TSV Freystadt. In der Hinrunde fuhren die Gelb-Schwarzen vor heimischem Publikum einen 5:2-Erfolg gegen den Aufsteiger aus der Oberpfalz ein. Beuels Teammanager Maximilian Schneider möchte das „Seuchenjahr“ 2016 ganz schnell vergessen und mit einem Sieg in die entscheidenden Wochen starten.


„Zum Jahresauftakt müssen wir auf Birgit Overzier aus beruflichen Gründen leider verzichten. Auch Akshay Dewalkar wurde von uns freigestellt, um in seinem Heimatland an der dreiwöchigen indischen Liga teilzunehmen. Dennoch bin ich optimistisch, dass wir einen wichtigen Schritt voran machen.“ Overzier werde durch Eva Janssens und Hannah Pohl vertreten. Bei den Herren sei man, abgesehen von Dewalkar, vollzählig.


Auch Erik Meijs wird aller Voraussicht nach wieder auflaufen können, der zunächst vermutete Anriss der Achillessehne im letzten Spiel vor der Weihnachtspause gegen den TV Refrath stellte sich „nur“ als Muskelverletzung heraus. „Der Dezember war nicht mein Monat. Beim nächsten Bundesligaspiel hoffe ich wieder frisch und fit zu sein“, so Meijs. Drei Wochen nach seinen ersten Einsätzen im Doppel soll Max Weißkirchen erstmalig auch wieder im Einzel auflaufen. Schneider weiß, dass er seinem Schützling noch Zeit geben muss, dieser aber gleichzeitig Wettkampferfahrung zu sammeln hat.


Die Doppelspezialisten Raphael Beck und Patrick MacHugh runden bei den Herren das Beueler Aufgebot ab. Im Dameneinzel ist wie gewohnt Luise Heim eingeplant, die aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit der Finnin Nanna Vainio offen hat. „Wir möchten jetzt erstmal gut durch das erste Spiel im neuen Jahr kommen“, so der Teammanager „und dann Ende des Monats die ganz wichtigen Punkte holen.“ In den drei darauffolgenden Partien ist bereits eine Vorentscheidung im Kampf um die Play-off Plätze möglich, denn es geht immer gegen die direkte Konkurrenz um einen der sechs begehrten Plätze für die K.O.-Runde. Zunächst gastiert am 21. Januar um 16 Uhr der 1. BV Mülheim in der Erwin-Kranz-Halle, bevor tags darauf die 2 Auswärtspartie beim 1. BC Bischmisheim ansteht. Den Monatsabschluss bildet das Spiel gegen den SC Union Lüdinghausen am 29.01. um 14 Uhr, wiederum in der Erwin-Kranz-Halle.

 

Andreas Kruse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0