Deutschland als Gruppensieger im Viertelfinale

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft steht bei der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 (15. bis 19. Februar in Lubin/Polen) im Viertelfinale. Einen Tag nach ihrem 4:1-Auftakterfolg über die Schweiz gewann die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) auch ihr zweites und damit abschließendes Vorrundenspiel in der Gruppe 3, sodass sie als Gruppensieger in die K.-o.-Runde einzog. Gegenüber der Mannschaft aus den Niederlanden behielt das Team von Chef-Bundestrainer Detlef Poste am Donnerstag (16. Februar 2017) ebenfalls mit 4:1 die Oberhand.

Die insgesamt vier Viertelfinalpartien werden am Freitag (17. Februar 2017) in zwei Sessions ausgetragen: Während die erste Session um 14.00 Uhr beginnt, startet die zweite um 19.00 Uhr. Wer das Halbfinale erreicht, hat Edelmetall sicher: Da es bei der Mixed-Team-EM kein „kleines Finale“ gibt, erhalten beide Mannschaften, die in der Vorschlussrunde unterliegen, eine
Bronzemedaille.


Welche Teams sich in den Viertelfinalpartien gegenüberstehen, wurde am späten Donnerstagabend vor Ort per Losverfahren ermittelt. Mit wem sich die DBV-Auswahl im Spiel um eine Medaille auseinandersetzen muss und wann diese Partie beginnt, ist auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de sowie im Internet unter http://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „2017 European Mixed Team Championships“) zu erfahren.

 

Anmerkung der Redaktion: Die Auslosung ergab, dass es Deutschland im morgigen Viertelfinale mit Gastgeber Polen zu tun bekommt. Außerdem trifft Frankreich auf Russland, Schweden auf Dänemark und die Niederlande auf England.

Fabienne Deprez eig. CBAB Aulnay, FRA
Fabienne Deprez eig. CBAB Aulnay, FRA

Claudia Pauli
(Pressesprecherin DBV)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0