Zwei Siege bei Länderspielpremiere: Souveräner 5:0 Erfolg im zweiten Duell gegen die Schweiz

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Freundschaftsländerspiel gegen die Schweiz gewonnen. Einen Tag nach dem 3:2 in St. Gallen verbuchte am Mittwochabend (22. März 2017) im baden-württembergischen Metzingen eine im Vergleich zum Vortag etwas anders zusammengestellte Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) einen  5:0-Kantersieg.


Damit verzeichnete Bjarne Geiss (Blau-Weiss Wittorf) ein optimales Länderspieldebüt im Erwachsenenbereich: Der 19-Jährige steuerte – wie seine Mixedpartnerin Eva  Janssens (1. BC Beuel) – gleich zwei Punkte zum 5:0-Endstand bei.

uch die Stadt Metzingen erlebte eine Premiere: Die Kommune am Fuße der Schwäbischen Alb fungierte am 22. März erstmals als Gastgeberin eines Länderspiels in der Sportart Badminton. Ausgerichtet wurde die Partie vom TuS Metzingen, der in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen seiner Badmintonabteilung feiert, und Advantage Event Projekte (AEP) aus Delmenhorst.

 

„Die Halle war ausverkauft und es herrschte eine tolle Stimmung“, zeigte sich DBV-Sportdirektor Martin Kranitz angetan von der Begegnung. Die Gäste aus der Schweiz hatten ihre Mannschaft im Vergleich zum Vortag ebenfalls verändert.

Claudia Pauli
(Pressesprecherin DBV)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0