Mülheim packt den Sprung in die Play-Offs

Die Viertelfinalteilnehmer der Play-Offs 2017
Die Viertelfinalteilnehmer der Play-Offs 2017

Große Freude bei dem 1. BV Mülheim, denn das Ticket für die Play-Offs wurde am Sonntag mit einem Sieg über Freystadt gelöst. Die vorher Tabellensiebten gewannen mit 4:3 gegen die Aufsteiger aus Bayern. Die Nordrhein-Westfalen kämpften sich somit auf den letzten Metern auf Platz 6 der Tabelle und damit auch in den Play-Off-Bereich.

Der 1. BC Beuel hatte die Chance, noch in die Play-Offs zu ziehen, am Wochenende verspielt. Im Nordrhein-Westfalen-Derby musste das Team um Olympiateilnehmerin Birgit Overzier gegen den TV Refrath antreten. Trotz Gewinn der beiden Herreneinzel konnte Beuel mit einem Endergebnis von 2:5 keine Punkte mehr sammeln und rutschte mit seinen bisherigen 17 Punkten auf Rang 7 der Tabelle.

 

Im oberen Drittel nutzte der 1. BC Düren den Heimvorteil gegen Trittau. Er schlug den norddeutschen Badmintonclub deutlich mit 6:1 und platzierte sich auf dem dritten Tabellenplatz. Der TSV Trittau blieb auf Platz 4, da Lüdinghausen gegen Neuhausen-Nymphenburg nur zwei Punkte holte, und sicherte sich somit das Heimrecht im kommenden Viertelfinale.

 

Somit stehen nach einem spannenden Bundesligawochenende die Teilnehmer der Viertelfinalspiele der Play-Offs am 8. und 9. April fest: Düren (Heimrecht) wird gegen Mülheim spielen und Trittau trifft auf Lüdinghausen. Die Gewinner der beiden Spiele qualifizieren sich für das Highlight der Saison Mitte Mai in Bad Hersfeld. Dort warten dann der TV Refrath und der 1. BC Bischmisheim im großen Final Four.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0