Riesenerfolg für Seidel und Efler: Deutsches Mixed steht im Korea Open Viertelfinale

Marvin Seidel und Linda Efler (im Bild bei der Individual-EM 2017) stellten in Korea eine persönliche Bestleistung auf. Foto: Claudia Pauli.
Marvin Seidel und Linda Efler (im Bild bei der Individual-EM 2017) stellten in Korea eine persönliche Bestleistung auf. Foto: Claudia Pauli.

Die Nachwuchsspieler Marvin Seidel und Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/SC Union Lüdinghausen) stehen erstmalig in ihrer Karriere bei einem Superseries-Turnier im Viertelfinale: Bei den VICTOR Korea Open (12. bis 17. September in Seoul/Korea) gewannen die Weltranglisten-49. im Mixed am Donnerstag (14. September) ihre Achtelfinalpartie gegen die Weltranglisten-17. Kenta Kazuno/Ayane Kurihara mit 21:19, 21:17. Die beiden Begegnungen zuvor konnten noch die Japaner jeweils in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Zum Auftakt des mit 600.000,- US-Dollar dotierten Turniers hatten sich die 21 und 22 Jahre alten Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) mit 22:20, 22:20 gegen die Lokalmatadore Kim Jae Hwan/Lee So Hee (Korea; Weltranglistenplatz 80) durchgesetzt. Dieses Aufeinandertreffen bedeutete eine Premiere im Rahmen eines Turniers.


Nächste Gegner von Marvin Seidel und Linda Efler in Seoul sind die Malaysier Masgoh Soon Huat/Lai Shevon Jemie (Weltranglistenplatz 18). Auch diese Konstellation gab es zuvor nicht anlässlich eines Wettkampfes.

 

Alle Ergebnisse gibt es hier.

 

Claudia Pauli

(Pressesprecherin DBV)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0