Die (fast) Unbesiegbare

Tai Tzu Ying stand das gesamte Kalenderjahr an der Spitze der Weltrangliste und kann zudem auf eine der beeindruckendsten Siegesserien der jüngeren Badmintongeschichte zurückblicken. Dank zahlreicher großer Titel ist sie auch ohne WM-Start damit ganz klar unsere Spielerin des Jahres 2017.

Spielerin des Jahres: Tai Tzu Ying

Lange fragte man sich, ob Taiwans Badmintonstar Tai Tzu Ying überhaupt noch zu schlagen ist, denn nach zwei Turniersiegen zum Jahresabschluss von 2016 startete sie auch das folgende Jahr mit unglaublichen 25 Siegen in Folge und blieb damit mehr als ein halbes Jahr ungeschlagen.

 

Im Zuge ihrer Siegesserie heimste die 23-jährige Tai unter anderem auch den ersten All England-Titel für ihr Land ein und sicherte sich die begehrte Asienmeisterschaft. Zudem folgten vier weitere Superseriestitel, welche ihr halfen, die Spitzenposition der Weltrangliste das gesamte Jahr ununterbrochen zu verteidigen.

 

Zudem konnte sie mit der Universiade im eigenen Land noch einen weiteren ganz großen Erfolg verbuchen, während sie von den heimischen Fans, bei denen Tai inzwischen absoluten Superstarstatus genießt, frenetisch gefeiert wurde. Der Titel bei der Olympiade der Studenten hatte allerdings auch einen hohen Preis, da Tai mit ihrer Teilnahme am Heimevent auf einen Start bei der zeitgleich stattfindenden WM, bei der sie als große Favoritin galt, verzichten musste.

 

Somit fehlt der Taiwanesin der größtmögliche Titel in einem ansonsten traumhaften Jahr, dennoch bereut sie ihre Entscheidung nicht: "Die Universiade ist zum ersten Mal in meinem Land und es ist eine einmalige Gelegenheit. Die Weltmeisterschaft findet jedes Jahr statt," und so wird sie sicher im kommenden Jahr alles an den Gewinn des Jahreshöhepunktes setzen.

 

Ballwechsel des Jahres:

Der Ballwechsel des Jahres kommt allerdings ganz klar aus dem diesjährigen WM-Finale und ist mit Sicherheit einer der epischsten Satzbälle der Badmintongeschichte:

Zur "Spieler des Jahres 2017" Übersicht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0