WM-Aus für Lee Chong Wei

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Traurige Nachrichten für alle Fans von Lee Chong Wei: Malaysias Superstar muss aus gesundheitsbedingten Gründen seinen Start bei den Weltmeisterschaften in Nanjing in der kommenden Woche absagen. Das teilte sein Management gestern über die sozialen Netzwerke mit. Aufgrund einer Atemwegserkrankung muss der mehrfache Olympia- und WM-Zweite mindestens einen Monat pausieren und verpasst damit neben der WM auch die prestigesträchtigen Asian Games in der Folgewoche.

Ein bitterer Rückschlag, galt Lee angesichts seines Sieges bei den Malaysia Open und seiner Halbfinalteilnahme bei den Indonesia Open vor einigen Wochen doch wieder als einer der heißen Titelkandiaten für den Jahreshöhepunkt im chinesischen Nanjing. Hier blickten schon viele mit Spannung auf das Rematch gegen Frankreichs Brice Leverdez, der Lee im Vorjahr sensationell in Runde 1 schlagen konnte.

 

Nach drei Silbermedaillen bei Weltmeisterschaften (2011, 2013 und 2015), muss der malayische Staatsheld also weiter auf den ganz großen Titel warten. Nachdem er mit einer Olympiateilnahme in Tokio 2020 bereits liebäugelte, hätte er im kommenden Jahr wohl noch mindestens eine Chance auf den WM-Titel, doch mit inzwischen 35 Jahren wird es gegen die junge Konkurrenz um Axelsen, Momota und Co. sicher nicht einfacher.

 

Red

Kommentar schreiben

Kommentare: 0