Die Erste verpasst zum Auftakt den ersten Sieg

Die erste Mannschaft des 1. BC Beuel hat zum Auftakt der Badminton-Bundesligasaison 2018/2019 den ersten Sieg der Saison verpasst. Am Samstag verlor die Erste beim 1. BV Mülheim 3:4. Einen Tag später unterlagen die Gelb-Schwarzen dem SC Union Lüdinghausen mit dem gleichen Ergebnis in der heimischen Erwin-Kranz-Halle.
Trotz der knappen Niederlagen sammelten die Beueler zwei Punkte für die Tabelle, verpassten es jedoch mehr Zählbares mitzunehmen. Gegen Mülheim führte die Erste zwischenzeitlich 3:1, gegen Lüdinghausen sogar 3:0. „Insgesamt können wir mit zwei Punkten zufrieden sein, auch wenn es etwas ärgerlich ist, nach 3:1 und 3:0 keinen Sieg eingefahren zu haben“, zog Beuels Teammanager Maximilian Schneider sein Fazit. Vor dem Spieltag hatte Schneider sowohl Mülheim als auch Lüdinghausen jeweils leicht favorisiert gesehen.

Gegen Mülheim starteten Neuzugang Callum Hemming und Peter Briggs im 1. Herrendoppel mit einem Erfolg. Gegen Tom Wolfenden und Adam Hall behielten sie mit 11:9, 5:11, 13:11 und 11:7 die Oberhand. Der zweite Beueler Neuzugang, Goh Giap Chin und Max Weißkirchen sorgten im 2. Herrendoppel für den nächsten Beueler Punkt. In einer stark umkämpften Partie gewannen sie gegen Dmytro Zavadsky und Niluka Karunaratne 11:5, 10:12, 9:11, 11:7, 15:13.


Hannah Pohl und Lisa Kaminski verloren unterdessen das Damendoppel gegen Johanna Goliszewski und Lara Käpplein 7:11, 8:11, 8:11. Doch Goh Giap Chin brachte mit seinem 11:4, 11:7, 11:6-Erfolg über Alexander Roovers die Beueler wieder nach vorne.


Über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen sowohl das Dameneinzel als auch das zweite Herreneinzel. Ronja Stern mühte sich bei ihrem Debüt im gelb-schwarzen Trikot gegen Gayle Mahulette nach Kräften, unterlag letztlich aber hauchdünn 6:11, 11:9, 15:14, 6:11, 11:13. Max Weißkirchen verlor sein Einzel gegen Dmytro Zavadsky 11:7, 11:9, 6:11, 14:15, 4:11.

Im entscheidenden Mixed mussten sich Peter Briggs und Hannah Pohl gegen Adam Hall und Johanna Goliszewski 7:11, 10:12 und 7:11 geschlagen geben.


Vielversprechend startete auch der Heimauftakt der Beueler. Max Weißkirchen und Marc Zwiebler gewannen das 1. Herrendoppel gegen Josche Zurwonne und Nick Fransman 6:11, 11:8, 14:12, 11:9. Peter Briggs und Callum Hemming taten es ihnen gleich und schlugen Kai Schäfer und Roman Zirnwald 11:9, 8:11, 11:8, 11:4.


Hannah Pohl und Lisa Kaminski erhöhten mit ihrem 14:12, 11:4, 11:6-Erfolg gegen Hannah Schröder und Lea Timpeltey auf das zwischenzeitliche 3:0. Der BC profitierte hier von der Abwesenheit von Linda Efler und Eva Janssens, die schon zur Turnierreise nach Asien aufgebrochen waren.


Danach wollte ergebnismäßig nicht mehr viel zusammenlaufen. Ronja Stern unterlag Yvonne 13:15, 2:11, 6:11. Goh Giap Chan verlor gegen Kai Schäfer 11:9, 9:11, 9:11, 8:11.


Auch Max Weißkirchen verlor gegen Nick Fransman 15:13, 11:9, 9:11, 5:11, 6:11. Auch das Mixed brachte nicht den möglichen vierten Punkt. Callum Hemming und Hannah Pohl zogen den Kürzeren gegen Josche Zurwonne und Yvonne Li mit 8:11, 9:11, 11:8 und 7:11.


Trotz der zwei knappen Niederlagen war Teammanager Schneider nach dem Auftakt-Wochenende nicht gänzlich unzufrieden: „Unsere Neuzugänge haben sich alle gut präsentiert und auch neben dem Feld einen guten Eindruck hinterlassen.“


Weiter geht es für die Erste am Dienstag, den 25. September, auswärts beim SV Fun-Ball Dortelweil. Das nächste Heimspiel folgt am Sonntag, den 30. September. Um 14 Uhr ist dann der Aufsteiger aus Wittorf zu Gast in der Erwin-Kranz-Halle.

 

Andreas Kruse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0