Lukas Resch wird zweimal Dritter bei der U19-EM

Lukas Resch hat bei den U19-Europameisterschaften in der estnischen Hauptstadt Tallinn zweimal Bronze gewonnen. Der Bundesligaspieler des 1. BC Beuel sicherte sich sowohl im Herreneinzel als auch im Mixed mit Emma Moszczynski (ASV Landau) den dritten Platz.


Bereits im vorher stattfindenden Team-Wettbewerb der Europameisterschaften hatte Resch die deutsche Mannschaft ebenfalls auf den dritten Platz geführt. Ins Individual-Turnier startete er im Einzel von Setzplatz acht, im Mixed von Setzplatz sieben.

Souverän spielte der Beueler sich ins Viertelfinale und behielt dort gegen Georgii Karpov aus Russland beim 11:21, 21:17, 21:18 die Nerven. Im Halbfinale unterlag Resch dem klar favorisierten Franzosen Arnaud Merkle 14:21, 14:21.


Auch im Mixed zogen Resch/Moszczynski nach starken Vorstellungen ins Halbfinale ein. Dort unterlagen sie dem niederländischen Duo Wessel van der Aar und Alyssa Tirtosentono 17:21, 21:15, 13:21.


Mit den zwei Medaillen im Individual-Turnier befindet sich die 18-Jährige Nachwuchshoffnung des BC im Beueler Bundesliga-Team in bester Gesellschaft. Marc Zwiebler wurde 2003 Jugend-Europameister im Einzel und im Mixed mit Birgit Overzier. Max Weißkirchen gewann den U19-Titel 2015 im Mixed mit Eva Janssens und wurde Zweiter im Einzel.

 

Andreas Kruse