Starker Auftakt für deutsche Badminton-Asse

Saarbrücken. Die grünen Matten erstrahlen im Scheinwerferlicht. Die Netze sind gespannt. Das Warten hat ein Ende. Am gestrigen Dienstag fiel der Startschuss für die SaarLorLux Badminton Open 2018. Bis zum Sonntag, 4. November, kämpfen Athleten aus aller Welt bei dem BWF Tour Super 100 Turnier um die insgesamt 75.000 US-Dollar. Am ersten Turniertag standen neben den Qualifikationen im Herren- und Dameneinzel auch die erste Runde im Mixed und Herreneinzel statt. Insgesamt 13 Deutsche schafften in der Saarlandhalle den Sprung in die
zweite Runde.

Im gemischten Doppel meisterten acht der zwölf Paarungen des Deutschen Badminton Verbands (DBV) die erste Hürde. Spannend machten es dabei die an Position zwei gesetzten Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich. Mit 20:22, 21:19 und 21:15 mussten sich die Hoffnungsträger der deutschen Fans ganz schön strecken. „Das war heute nicht unser bester Tag. Wir mussten uns richtig reinkämpfen, bis zum Ende durchziehen und dann hat es zum Glück funktioniert“, fasste Mark Lamsfuß den Auftakt zusammen.


Die Paarungen Patrick Scheiel und Franziska Volkmann, Marvin Seidel und Linda Efler sowie Andreas Heinz und Annika Horbach zogen souverän in die zweite Runde ein. Eine Überraschung gelang Peter Käsbauer und Johanna Goliszewski. Das neu formierte Duo setzte sich zum Auftakt gegen die an Rang sechs gesetzten Niederländer Robin Tabeling und Cheryl Seinen durch. Mit 21:19, 13:21 und 21:16 marschierten sie in die nächste Runde ein und treffen dort im deutschen Duell auf Andreas Heinz und Annika Horbach. Drei weitere DBV-Paarungen zogen kampflos ins Achtelfinale ein, da ihre Gegner nicht antraten.


Aus für den Deutschen Meister
Auch im Einzel freuten sich die deutschen Athleten über einen erfolgreichen Auftakt. In der am Mittag ausgetragenen Qualifikation gelang drei Herren und zwei Damen des DBV der Sprung in das Hauptfeld. Wenige Stunden später mussten die
Herren erneut auf die Felder, da am Abend auch direkt die erste Runde im Herreneinzel ausgetragen wurde.


Ein überraschend frühes Ausscheiden musste der amtierende Deutsche Meister Max Weißkirchen hinnehmen. Gegen den Polen Michal Rogalski fand der 22-jährige zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und unterlag mit 13:21 und 12:21. Besser lief es für Alexander Roovers und Kai Schäfer. Beide setzten sich souverän durch und stehen somit in Runde zwei. Roovers trifft hier auf seinen Landsmann Simon Wang. Schäfer hat mit dem an Rang drei gesetzten Mark Caljouw aus den Niederlanden eine wahre Herkulesaufgabe vor sich. Mit Hannes Gerberich und Jonathan Persson zogen zwei weitere DBV-Athleten kampflos in die nächste Runde ein.


Am heutigen Mittwoch starten auch die Doppelspezialisten in das Turnier. Ab 9 Uhr beginnt der zweite Turniertag jedoch zunächst mit der ersten Runde im Dameneinzel. Anschließend gehen die Herren- und Damendoppel auf die Felder. Am Abend wird zudem die zweite Runde im Herreneinzel ausgetragen. Um 18:10 Uhr beginnt das von vielen Fans mit Spannung erwartete erste Spiel von Weltstar Lin Dan.


Weitere Informationen zu den SaarLorLux Open finden Sie auf unserer Website unter www.saarlorlux-open.de.

 

Thomas Fuchs

Kommentar schreiben

Kommentare: 0