Mixed Team EM: Deutschland steht im Halbfinale

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Deutschland steht nach einem Sieg über England im Halbfinale der Mixed Team EM. Nach einem 4:1 über Irland im Eröffnungsspiel und einer 0:5 Niederlage gegen Russland sicherte der heutige Erfolg den zweiten Gruppenplatz und damit einen Platz im Halbfinale. Morgen trifft die deutsche Auswahl erneut auf Russland und hat eine Medaille bereits sicher.

Dabei sah es am Anfang nicht nach einer Medaille für die deutsche Auswahl aus. Im Mixed entschied man sich mit Marvin Seidel und Isabel Herttrich ein neu formiertes Mixed ins Rennen zu schicken. Doch Englands Marcus Ellis und Lauren Smith ließen sich von dem Schachzug nicht aus dem Konzept bringen und sorgten mit 21:17 und 21:15 für die englische Führung.

 

Viele befürchteten schon angesichts des anstehenden Herreneinzels, dass es nun sehr schnell gehen könnte, den England schickte mit Rajiv Ouseph einen erfahrenen Topspieler und ehemaligen Europameister ins Rennen. Doch Kai Schäfer, der heute zum ersten Mal zum Einsatz bei dieser EM kam, zeigte sich unbeeindruckt vom großen Namen seines Gegners und bot eine tolle Vorstellung. Nach dramatischem Ende im zweiten Satz und 52 Minuten nutzte der 25-jährige seinen insgesamt vierten Matchball zum 21:18 und 26:24 und glich die Partie wieder aus.

 

Wie beflügelt vom überraschenden Erfolg im Herreneinzel lief es dann wie am Schnürchen für die deutsche Auswahl. Yvonne Li, die sich gestern gegen Russland noch geschlagen geben musste, gab sich heute keine Blöße und sorgte gegen Chloe Birch für die 2:1 Führung.

 

Auch Marvin Seidel und Mark Lamsfuß wollten es nach einer ganz bitteren Niederlage am Vortag gegen die Russen Ivanov und Sozonov heute besser machen und es sollte ihnen mehr als gelingen. Mit Marcus Ellis und Chris Langridge bekamen es die beiden immerhin mit den Bronzemedaillengewinnern von Rio zu tun,  gegen die sie bislang noch nie gewinnen konnten. Doch das vierte Aufeinandertreffen sollte endlich den ersten Sieg und gleichzeitig auch die sichere Medaille für Deutschland bringen. Am Ende hieß es 21:18 und 21:10 aus Sicht der beiden Deutschen.

 

Als Gruppenzweiter geht es im morgigen Halbfinale nun gegen die favorisierten Dänen, die durch ihre ersten beiden Siege über Frankreich und die Niederlande bereits als Gruppenerster feststanden. Im anderen Halbfinale trifft Russland auf den Gewinner der Partie Frankreich gegen die Niederlande.

 

Das deutsche Halbfinale startet um 2 Uhr MEZ. Infos zu Livestreams und Scores gibt es hier.

 

Red