Mit 16 Jahren zum ersten Internationalen Titel

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Reichlich Grund zum Jubeln hatten die deutschen Fans bei der erstmaligen Auflage des B.A.B.B. German International in Bonn, denn in allen Disziplinen schafften deutsche Akteure den Sprung aufs Podium und am Ende gab es sogar zwei Titelerfolge im Dameneinzel und im Mixed. So durfte Lokalmatadorin Hannah Pohl vom 1. BC Beuel gemeinsam mit Partner Peter Lang ihren ersten internationalen Tuerniersieg im Mixed bejubeln. Für das größte Aufsehen sorgte allerdings Thuc Phuong Nguyen, die aus der Qualifikation heraus die gesamte Konkurrenz hinter sich ließ und mit gerade einmal 16 Jahren ihren ersten internationalen Erfolg bei den Erwachsenen einfahren konnte.

Dabei dauerte es bis zum Finale, bis die DM-Dritte auch nur einen einzigen Satz abgeben musste. In einem packenden Spiel gegen Dänemarks Iben Bergstein kämpfte sie sich nach verlorenem ersten Satz zurück und gewann am Ende mit 13:21 22:20 und 21:15.

 

Zudem verpasste sie einen weiteren Erfolg mit Partnerin Leona Michalski im Damendoppel nur knapp. So unterlagen die beiden Nachwuchshoffnungen erst den Topgesetzten Belgierinnen im Finale. Eine weitere deutsche Finalteilnahme gab es im Herreneinzel durch den deutschen Meister Max Weißkirchen. Er musste sich erst  dem Jugendeuropameister Arnaud Merkle geschlagen geben.

 

Alle Ergebnisse des Turniers gibt es hier.

Die Spiele können zudem auf sportdeutschland.tv im Re-Live angeschaut werden.

 

Red