WM 2019: Spannende Duelle zum Auftakt

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Morgen ist es soweit. In Basel fällt der Startschuss für die Badminton Weltmeisterschaften 2019 und Erstrundenmatches aus sämtlichen Disziplinen stehen auf dem Programm. Auch wenn bei vielen Begegnungen der ersten Runde die Favoritenrollen noch klar verteilt sind, gibt es doch auch einige Auftaktspiele, die es gleich richtig in sich haben. Zudem dürfen sich die deutschen Fans gleich auf fünf Spiele mit deutscher Beteiligung freuen.

 

Europa gegen Asien im Herreneinzel:

Die größten Erwartungen in Runde 1 schürt vermutlich das Aufeinandertreffen von Dänemarks Hans-Kristian Vittinghus und Taiwans Chou Tien Chen. Chou, der mit den Indonesia als auch den Thailand Open gleich zwei der letzte drei Großevents gewinnen konnte, geht als Weltranglistezweiter und Mitfavorit auf WM-Gold in das Titelrennen.

 

Angesichts seines Gegners wird er aber keines Wegs von einem einfachen Turnierauftakt ausgehen, denn wohl kein Spieler auf der Tour zeigt so viel Einsatz und Kampfgeist wie sein dänischer Widersacher. Zahlreiche deutsche Fans verzückte Vittinghus erst kürzlich bei den German Open durch ganz viel Leidenschaft und Unterhaltungswert, als er gegen Kento Momota erneut zeigte, dass er es auch den ganz großen Stars richtig schwer machen  kann.

 

 

Kurz zuvor kommt es zwischen Jonathan Christie und Rajiv Ouseph zu einem weiteren Duell Europa gegen Asien, dass einiges zu bieten hat. Erst vor wenigen Tagen verkündete Englands Herreneinzelstar, dass er in Basel seine letzten Weltmeisterschaften spielen wird. Man darf gespannt sein, was er seinem 10 Jahre jüngeren indonesischen Kontrahenten entgegezusetzen hat, der als vierter der Setzliste auch mit Titelambitionen in die Schweiz reist.

 

Duell auf Augenhöhe im Herrendoppel

 

Auch im Herrendoppel gibt es aus unserer Sicht vor allem ein Duell am Montag, dass ein potenzielles Tageshighlight werden könnte. Die Bitburger Open Sieger Marcus Ellis und Chris Langridge treffen auf die Taiwanesen Lu Ching Yao und Yang Po Han. Beide Paarungen trennen gerade einmal zwei Plätze in der Weltrangliste (Platz 17 und 19) also ein absolutes Duell auf Augenhöhe, bei dem beide Paare einen Setzplatz nur hauchdünn verpassten.

 

 

Lamsfuß und Herttrich gegen Lokalmatadoren

In den Doppeldisziplinen sind beide deutschen Mixedpaare als auch ein Herrendoppel an Tag 1 im Einsatz. Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich bekommen es zum Auftakt mit den Lokalmatadoren Oliver Schaller und Celina Burkart zu tun. Marvin Seidel und Linda Efler müssen sich mit den Weltranglisten-17. Rinov Rivaldy und Pitha Haningtyas Mentari aus Indonesien messen. Auch für Jan-Collin Völker und Bjarne Geiss wartet bei ihrem WM-Debut direkt ein dicker Brocken mit den Malayen Ong Yew Sin  und Teo Ee Yi.

 

Bei den Einzelspezialisten starten sowohl Fabienne Deprez als auch Kai Schäfer ebenfalls am Montag direkt in die WM. Deprez bekommt es nach der Neuauslosung im Dameneinzel mit Koreas Kim Hyo Min zu tun. Kai Schäfer muss sich mit Chinas Lu Guangzu auseinandersetzen.

 

 

Alle Ergebnisse und den Livescore gibt es hier.

 

 

Informationen zu den Liveübertragungen finden sie hier.

 

 


Tobias Wadenka

Kommentar schreiben

Kommentare: 0