Nach ärztlicher Beratung: YONEX German Open wurden abgesagt

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

In der Zeit vom 3. bis 8. März 2020 sollten in Mülheim die YONEX German Open – ein etabliertes internationales Badminton-Turnier - stattfinden. „Nach ärztlicher Beratung und einem Abwägungsprozess haben wir die Veranstaltung zum vorgesehenen Zeitraum abgesagt“, begründete Mülheims Sport-und Gesundheitsdezernent Marc Buchholz diese „schwere“ Entscheidung.

Bei diesem Event werden stets rund 250 internationale Spieler und bis zu 7.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet. „Auf Grund der aktuellen Lage hat das Gesundheitsamt Mülheims die Empfehlung ausgesprochen, die Veranstaltung abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Der Empfehlung sind wir gefolgt“, so Buchholz.

 

Weitere Informationen als die in der beigefügten Pressemitteilung enthaltenen erhalten Sie im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag, den 28. Februar 2020 um 11.00 Uhr in der König-Pilsener-Lounge der innogy Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr. Gesprächspartner werden dann u. a. YONEX German Open-Turnierdirektorin Louise Huber-Fennell, Mülheims Sport- und Gesundheitsdezernent Marc Buchholz sowie Roland Herres, Geschäftsführer des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schütte, Peter (Mittwoch, 26 Februar 2020 18:43)

    Ich bin einfach nur genervt von einer weiteren Panikwelle, die durch die Medien getrieben wird. Wenn Ihr meint, dann verkriecht Euch in Eure Häuser, sagt allen Gästen ab und macht schon mal einen Termin beim Bestatter. Ich mache es anders.