13. Spieltag (Ergebnisse)


1. BC Beuel

4:3

SV Funball Dortelweil



BW Wittorf

3:4

TSV Trittau



Union Lüdinghausen

2:5

1. BC Bischmisheim



TV Refrath

4:3

1. BC Wipperfeld



1. BV Mülheim

7:0

TSV 1906 Freystadt





News:

TV Refrath: Sicherer Erfolg gegen Wipperfeld

Bild: Andre Jahnke
Bild: Andre Jahnke

Das Bergische Derby zwischen dem Tabellenzweiten TV Refrath und dem Neunten 1.BC Wipperfeld endete 4:3 für den TVR und es wurde einmal mehr deutlich, dass es in der laufenden Saison in nahezu jedem Spiel knapp zugehen kann.

 

Beide Teams klagten am Sonntag über personelle Engpässe. Während das Fehlen der beiden besten Damen auf Wipperfelder Seite nicht nennenswert ins Gewicht fiel, da die Refrather Überlegenheit in diesem Bereich deutlich ist, sorgte das Fehlen von Lars Schänzler und Jan Colin Völker durchaus für Probleme auf Seiten des Heimteams.

 

mehr lesen 0 Kommentare

2. Liga Süd: Den Playoff-Platz in der Tasche

Bild: Anke Lütticke
Bild: Anke Lütticke

Auch wenn die reguläre Saison in den Badminton Bundesligen noch bis Ende März geht, darf sich die Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg trotz der noch fünf anstehenden Spieltage bereits jetzt über einen sicheren Platz in den Playoffs freuen. Durch eine nahezu lupenreine Bilanz in der bisherigen Spielzeit sind die Münchner nach nicht einmal drei Viertelen der Spiele für den Rest der Liga bereits uneinholbar.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ultimatum für dänische Nationalspieler

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Schwierige Zeiten für den dänischen Badmintonsport. Aufgrund von Interessenkonflikten von Verband und Spielern  wurden nach längeren Diskussionen sämtliche Einrichtungen am Nationalstützpunkt in Odense geschlossen, da die zwei verhärteten Fronten zu keiner Einigung fanden. Nun, rund eineinhalb Monaten später, ist immer noch keine Lösung in Sicht und ein Ultimatum von Badminton Denmark an seine Spieler könnte der Krise nun eine ganz neue Dimension geben.

mehr lesen

Der Zwischenstand nach der Hinrunde


Blau-Weiß Wittorf zur Mannschaft des Jahres in Schleswig-Holstein nominiert

Bild: Lennard Jessen
Bild: Lennard Jessen

Neumünster, 26.11.2018. Die Badminton-Sparte von Blau-Weiß Wittorf hat in diesem Jahr schon mehrfach auf sich aufmerksam gemacht: Mit dem Aufstieg in die 1. Badminton-Bundesliga im April dieses Jahres nach dem Meistertitel der 2. Badminton-Bundesliga Nord spielen die Blau-Weißen nun im ganz großen Konzert der zehn besten Clubs aus Deutschland mit. Bisher rangiert die Mannschaft um Spartenleiter Ralf Treptau zwar auf dem letzten Platz zehn, ist aber punktgleich mit dem TSV Trittau auf Rang neun und hat auch die anderen Teams davor in Reichweite. Hinzu kommt, dass Wittorf bisher durch einige verletzte Spielerinnen und Spieler noch nie in seiner Bestaufstellung auflief, sodass die Verantwortlichen große Hoffnungen auf die zweite Saisonhälfte legen. Traditionell werden am Jahresende in Schleswig-Holstein sowohl Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres gewählt. Zu den jeweils sechs nominierten Sportlergrößen zählen auch die Neumünsteraner. Die Wahl ist ab sofort möglich.

 

mehr lesen 0 Kommentare