International

Die Auswirkungen von Corona auf die nationale und internationale Badmintonszene im Überblick

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Der Coronavirus hat in den vergangenen Tagen nicht nur den deutschen Spielbetrieb vorerst beendet sondern auch die internationale Badmintonszene zum baldigen Stillstand gebracht. Wie geben einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen der Badmintonverbände:

mehr lesen 0 Kommentare

Nachträgliches WM-Ticket für Deutschlands Herren

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Bei der Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 (16. bis 24. Mai in Aarhus/Dänemark) wird Deutschland nun doch in beiden Wettbewerben vertreten sein: Nachdem die Herren des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) das WM-Ticket durch ihr Ausscheiden im Viertelfinale der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 (11. bis 16. Februar in Liévin/Frankreich) und den gleichzeitigen Sieg der Niederlande gegen England in der Runde der besten acht Teams verpasst hatten, rückten sie jetzt ins Starterfeld der TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2020 nach.

mehr lesen 0 Kommentare

Deutschlands Damen sind erneut Vizeeuropameister

Bild: Claudia Pauli
Bild: Claudia Pauli

Die Spielerinnen des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) haben sich zum zweiten Mal in Folge zum Vizeeuropameister gekürt. Bei der EM für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 (11. bis 16. Februar in Liévin/Frankreich) musste sich die an Position vier notierte Auswahl von Chef-Bundestrainer Detlef Poste erst am Sonntag (16. Februar) im Finale dem topgesetzten Titelverteidiger Dänemark mit 1:3 geschlagen geben.


Die Nordeuropäerinnen hatten bereits bei der vorangegangenen Auflage der European Men's & Women's Team Championships, 2018 im russischen Kasan, das Endspiel gegen Deutschland für sich entschieden. Auch damals gewann Dänemark mit 3:1.

mehr lesen 0 Kommentare

Kento Momota in Autounfall verwickelt

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Auf dem Weg zum Flughafen in Kuala Lumpur ereignete sich heute morgen ein tragisches Unglück, als ein Transportshuttle des Malaysia Masters auf dem Highway mit einem LKW kolidierte. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Die vier Insassen, darunter der Weltranglisteerste Kento Momota, zwei japanische Staffmitglieder sowie ein offizieller, der für das Hawk Eye System verantwortlich ist, wurden verletzt befinden sich aber in stabiler Verfassung im Krankenhaus in Kuala Lumpur.

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Marathon zum Rekordjahr: Momota triumphiert auch zum Jahresabschluss

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Wenn Anthony Ginting und Kento Momota aufeinandertreffen, kann man sich schon fast eines Wahnsinnsspiels sicher sein und so enttäuschten die beiden auch heute nicht im Finale der World Tour Finals. Wieder einmal wurde deutlich, dass Ginting mit seinem unglaublichen Speed und seiner Angriffspower wohl der aktuell größte Herausforderer des Doppelweltmeisters ist und ihn in Sachen Tempo sogar übertreffen kann. Momota zeigte hingegen aber auch, dass er sobald es über die volle Distanz geht nahezu unschlagbar ist.

 

mehr lesen 0 Kommentare