Hit it - smash it!

Smasht ihr härter als die Profis? Findet es heraus bei der DM in Bielefeld! mehr

Hier findet ihr alle Tages- und Spielzusammenfassungen der DM 2017

Alle Auslosungen und Detail-ergebnisse findet ihr hier.



Rekordchampion entthront

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Herreneinzel: Fabian Roth bezwingt Marc Zwiebler
„Ich bin einfach nur überglücklich und ein bisschen sprachlos. Ich habe an meine Chance geglaubt, aber dass ich es jetzt wirklich gepackt habe, werde ich wohl erst in ein paar Tagen realisieren.“ Bei den 65. Deutschen Einzelmeisterschaften in Bielefeld (2. bis 5. Februar 2017) entthronte Fabian Roth (TV Refrath; Setzplatz 2) den Deutschen Rekordchampion Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Setzplatz 1) und kürte sich erstmals im Erwachsenenbereich zum Deutschen Meister im Herreneinzel. Nach einer Spielzeit von exakt einer Stunde durfte der U19-Europameister von 2013 einen 17:21, 21:19, 21:17-Finalsieg über den topgesetzten dreimaligen Olympiateilnehmer bejubeln. „Wir trainieren jeden Tag zusammen. Meine Aufgabe ist es, ihm meine Erfahrungen mitzugeben. Er hat super gespielt, ich hingegen bin logischerweise nicht so zufrieden mit meinem Spiel“, zog der neunmalige Deutsche Meister Marc Zwiebler ein Fazit. „Wir kennen uns in und auswendig aus dem Training. Ich habe mega Respekt vor Marc und seiner ganzen Karriere“, sagte Fabian Roth nach dem gewonnenen DM-Finale.

mehr lesen 0 Kommentare

Topgesetzte in vier Disziplinen im Finale

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Dameneinzel: Luise Heim schaltet Titelverteidigerin aus
2016 musste sich Luise Heim (1. BC Beuel; Setzplatz 3/4) bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Bielefeld Olga Konon (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Setzplatz 1) im Finale in zwei Sätzen geschlagen geben, die damit ihren dritten DM-Titel im Dameneinzel nach 2012 und 2015 holte. In diesem Jahr trafen die beiden Damen bei den nationalen Titelkämpfen der Aktiven (2. bis 5. Februar) bereits im Halbfinale aufeinander – und diesmal durfte Luise Heim jubeln. Die 20-Jährige setzte sich in einem spannenden Match letztlich mit 23:21, 17:21, 21:14 gegen ihre sieben Jahre ältere Konkurrentin durch.

 

„Ich bin überglücklich. Ich hätte nicht gedacht, dass ich gewinnen kann. Man hofft immer, aber Olga ist eine richtig gute Spielerin. Ich bin froh, dass ich das geschafft habe“, so die Teilnehmerin an den Olympischen Jugendspielen 2014. Im Finale trifft Luise Heim 2017 auf Fabienne Deprez (BV Gifhorn; Setzplatz 2), die sie im Vorjahr in der Vorschlussrunde in drei Sätzen bezwang. Während Luise Heim ihren ersten DM-Titel im Erwachsenenbereich anstrebt, könnte Fabienne Deprez zum zweiten Mal nach 2013 triumphieren. Die 24-Jährige verzeichnete im Halbfinale einen 21:12, 21:14-Erfolg über die erst 18 Jahre alte Nachwuchshoffnung Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen; Setzplatz 3/4), die damit zum vierten Mal in Folge Platz drei belegte.

mehr lesen 0 Kommentare

Erste Sensation perfekt: Die Viertelfinals der DM in der Zusammenfassung

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Die Medaillengewinner sind ermittelt. In den Viertelfinals setzten sich fast ohne Ausnahme die Favoriten durch. Aber eben nur fast. Anika Dörr und Jennifer Karnott sorgten mit ihrem Viertelfinalsieg für die erste große Überraschung der Deutschen Meisterschaft 2017. Was die beiden nach ihrem Sieg zu sagen hatten und alles weitere zu den Spielen erfahrt ihr im Video:

mehr lesen 0 Kommentare

Comeback eines Serienssiegers: Tag 1 der DM im Video

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Am Tag 1 der 65. Deutschen Meisterschaften in Bielefeld wurde vor allem ein Mixed mit Spannung erwartet. Der ehemalige Seriensieger Björn Joppien gab nach 6-jähriger Badmintonpause sein Comeback in der Seidenstickerhalle. Nicht aber in seiner Paradedisziplin dem Einzel, sondern im Mixed an der Seite von keiner geringeren als Fabienne Deprez, selbst Deutsche Meisterin im Einzel 2014. Alles wichtige zum ungewöhnlichen Comeback in unserer Videozusammenfassung von Tag 1:

mehr lesen 0 Kommentare

Mark Zwiebler holt sich den Rekord

Bild: Bernd Bauer
Bild: Bernd Bauer

Sichtlich berührt griff er sich nach dem verwandelten Matchball an die Stirn, schaute einige Sekunden zu Boden, um sich dann von den frenetisch jubelnden Badmintonfans mit stehenden Ovationen feiern zu lassen: Mit seinem insgesamt neunten Titelgewinn im Herreneinzel bei den Deutschen Einzelmeisterschaften (2016 vom 4. bis zum 7. Februar in Bielefeld) schrieb Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim; Setzplatz 1) Sportgeschichte. Bislang teilte sich der 31-Jährige die Bestmarke mit Dr. Wolfgang Bochow, der in den 1960er- und 1970er-Jahren acht DM-Siege in dieser Disziplin verzeichnet hatte. Der Europameister von 1972 war live dabei, als sich der aktuelle Weltranglisten-18. zum alleinigen Rekordchampion kürte: Der 71-Jährige schaute dem Europameister von 2012 an mehreren Veranstaltungstagen in der Bielefelder Seidensticker Halle begeistert zu und überreichte Marc Zwiebler bei der Siegerehrung gerne im Namen des „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badmintonsports e.V.“ ein Präsent. Im Endspiel bezwang Marc Zwiebler seinen Vereinskollegen Dieter Domke mit 21:18, 21:16. Der 28-Jährige wurde damit zum dritten Mal nach 2010 und 2012 Deutscher Vizemeister.

mehr lesen 0 Kommentare